65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring
65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Bilder

Copyright:

Vom Freitag, 7. August bis Sonntag, 9. August 2009, steht der Nürburgring wieder ganz im Zeichen faszinierender Klassiker. Bereits zum 37. Mal wird der AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf der Traditionsstrecke in der Eifel ausgetragen. Mit rund 900 Fahrern, die teilweise aus Australien, Südafrika oder den USA anreisen und 65 000 Besuchern ist es die größte historische Rennveranstaltung der Welt. Rund um die über 20 Renn- und Demonstrationsläufe wartet ein attraktives Rahmenprogramm, das Markenclubs und Partner des Automobilclubs von Deutschland (AvD) mitgestalten.

Seit der Gründung des Alfaclub 1984 findet dessen Haupttreffen im Rahmen des AvD-Oldtimer-Grand-Prix statt. Zum 25jährigen Jubiläum ziehen die Fans der Mailänder Marke nun in die Mercedes-Arena um und präsentieren am Ring über 400 Fahrzeuge. [foto id=“94846″ size=“small“ position=“right“]Es ist ein Querschnitt durch 99 Jahre Alfa-Geschichte. Neben seltenen Vorkriegsmodellen sind auch die aktuellsten Straßensportler zu sehen.

Hochwertige Sammler- und Liebhaberstücke kommen im Zelt von Coys Europe unter den Hammer. Das traditionsreiche Auktionshaus bietet in seinem 90. Jahr eine Kollektion historischer Sport- und Rennfahrzeuge zum Kauf an, beispielsweise einen Ferrari 275 GTB 2-Longnose im Wert von mehr als 600 000 Euro.

Die „Xies“ (sprich: Icksies) hissen auf dem Parkplatz B2 die italienischen Fahnen, laden zum Szene-Talk und zur Teile-Tauschbörse. Als Nachfolger des Fiat 850 Sportspiders wurde der X 1/9 von 1972 bis 1988 vom Karosseriebauer Bertone gefertigt und hat seitdem eine riesige Fangemeinde. Der Fiat Bertone X 1/9-Club Deutschland ist seit mehr als 20 Jahren dabei und prämiert auch diesmal wieder das schönste Auto.

Jaguar weist auf das Erscheinen seiner sportlichen Kompaktlimousine Mark II (Mk II) vor 50 Jahren hin, die 1959 auf der British Motor Show im Londoner Earls Court vorgestellt wurde. [foto id=“94847″ size=“small“ position=“left“]Bis 1969 rund 84 000 mal gebaut, gehört der Mk II zu den absoluten Klassikern der Marke. Mit dem legendären Reihensechszylinder, dessen Topversion aus 3,8 Liter Hubraum 220 PS schöpfte, war der Mk II seinen Mitbewerbern kräftemäßig weit überlegen. Im Motorsport war er Anfang der 60er Jahre das Maß der Dinge. Zu den Highlights gehörte auch der Gewinn der Tourenwagen Europameisterschaft 1963. Formel 1-Heroen wie Graham Hill, Bruce McLaren, Denis Hulme, John Surtees, Stirling Moss oder Jackie Stewart gehören zu den Piloten, die in ihrer aktiven Zeit auch auf einem Mk II Tourenwagen siegreich waren. Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix ist der Jaguar unter anderem beim Historic Marathon 500 im Einsatz.

lesen Sie weiter auf Seite 2: 65 000 kommen zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf den Nürburgring Teil II

{PAGE}

[foto id=“94848″ size=“full“]

Der Renn-Nachwuchs hat am Sonntagvormittag seinen großen Auftritt. Erstmals wird sich im Rahmen des AvD-Oldtimer-Grand-Prix ein Kart-Corso durch die „grüne Hölle“ schlängeln. Vier Klassen – Bambini, Viertakter, Ic/A und Ic/C – sind für die 7-14jährigen Talente ausgeschrieben. Die rund 200 Kinder- und Jugendlichen schlagen [foto id=“94849″ size=“small“ position=“right“]ihr Fahrerlager an der Müllenbachschleife auf. Sie starten in drei Gruppen und werden jeweils mit Führungs- und Schlussfahrzeug über die Nordschleife fahren.

1959 revolutionierte ein neuer Kleinwagen den Automobilbau und wird damit in diesem Jahr 50 Jahre alt. Bereits kurz nach der Markteinführung keimte bei Mini die Idee, dass in einem so fortschrittlichen Fahrzeug auch sportliche Gene stecken müssten. Rennwagenbauer Cooper, der gerade mit zwei Formel 1-Weltmeistertiteln auf der Welle des Erfolgs surfte, verpasste dem Zwerg eine Leistungskur. Der Mini Cooper war geboren. Ein Konzept, das auch in seiner modernen Interpretation begeistert. So starten beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix nicht nur historische Mini Cooper sondern auch die jüngsten Sprösslinge der Traditionsfamilie, in der spektakulären Mini Challenge.

Neben historischen Opel-Fahrzeugen tummeln sich am zweiten Augustwochenende auch visionäre Exoten am Ring. [foto id=“94850″ size=“small“ position=“left“]Drei HydroGen4-Fahrzeuge von GM und Opel sind als Presse-Shuttle und für Publikumsfahrten im Einsatz.

Der bekannteste deutsche Sportwagenhersteller präsentiert sich auf 14 000 Quadratmetern und hat gleich dreifachen Grund zum Feiern. So würde Ferry Porsche am 19. September 100 Jahre alt werden. Der Automobilkonstrukteur verstand es immer glänzend, sich neben dem Erfolgskonzept der 911-Baureihe auch für innovative Ideen seiner Ingenieure zu begeistern. Das Modell 914, der VW-Porsche, fiel in seine Ära. Genauso wie der legendäre Le Mans-Gewinner 917.

Der TÜV Rheinland bietet Oldtimer-Besitzern am Nürburgring unter anderem Informationen und Beratungen rund um die Themen Originalitätsnachweis, Restaurierung und Instandsetzung an. Die Highlights am TÜV-Stand im Fahrerlager sind ein Ferrari GTC sowie ein Mustang GT 350. Außerdem lädt Rennfahrer Hans-Joachim Stuck dort Sonnabend- und Sonntagnachmittag zur Autogrammstunde.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Der Ford Explorer kann bestellt werden

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

zoom_photo