BMW

6er-BMW bekommt Diesel und verfeinertes Design
6er-BMW bekommt Diesel und verfeinertes Design Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

BMW bietet für seine 6er-Reihe erstmals einen Diesel an. Der Sechszylinder hat 3,0 Liter Hubraum und ist mit 210 kW/286 PS der stärkste Reihensechszylinder-Selbstzünder der Welt.

Er wird sowohl für das Coupé als auch für das Cabrio angeboten. Im Rahmen der Modellüberarbeitung wurden außerdem einige Designelemente verfeinert und das Interieur modifiziert.

Neue Sechsgang-Sportautomatik

Der neue Dieselmotor im 635d ist mit einem Variable Twin Turbo (VTT) bestückt. Das System besteht aus zwei unterschiedlich großen Turboladern, von denen sich der zweite bei steigender Drehzahl zuschaltet. Das Triebwerk entwickelt ein maximales Drehmoment von 580 Newtonmetern. Den Durchschnittsverbrauch gibt der Autobauer mit 6,9 für das Coupé und 7,2 Litern für das Cabrio an. Gekoppelt ist der Diesel mit einer neuen Sechsgang-Sportautomatik.

Topmotorisierung

Als Topmotororisierung steht ein 4,8 Liter-Achtzylinder mit 270 kW/367 PS zur Verfügung. Ein neu entwickelter 3,0 Liter-Reihensechszylinder mit Benzin-Direkteinspritzung (High Precision Injection) im Magerbetrieb rundet die Palette nach unten ab. Der Verbrauch soll gegenüber den Vorgängermodellen um bis zu fünf Prozent beim Achtzylinder und bis 15 Prozent beim Sechszylinder sinken.

Weitere Details…

Mit feinen Akzentuierungen an der Karosserie unterstreicht der Münchner Automobilhersteller den sportlichen Charakter von Coupé und Cabrio noch weiter. Unter anderem wurden die markanten Seitenlinien bis zum Kühlergrill weitergezogen. Der Lufteinlass wurde verbreitert. Neu gestaltete Blinkleuchten und Bi-Xenon-Doppelrundscheinwerfer setzen ebenfalls Akzente. Die Lichtkante des Seitenspoilers ist voluminöser ausgeführt und betont die sportliche Dynamik des 6er noch besser. Im Heck wurden der Kofferraumdeckel stärker gewölbt und die Rückleuchten neu gestaltet. Neu im Programm sind Tiefseeblau und Spacegrau als Metalliclackierungen sowie drei Leichtmetallfelgen.

Höhere Sicherheit bei Heckkollision…

Im Innenraum haben die Designer die Linien noch fließender und länger gestaltet. Neue Farben und Materialien für die Ausstattung setzen je nach Wunsch elegantere oder progressivere Akzente. Der iDrive-Conroller wurde optisch entsprechend angepasst und um acht programmierbare Favoritentasten erweitert. Das Sicherheitssystem komplettieren in der neuen 6er-Reihe crashaktive Kopfstützen zur Reduzierung des Verletzungsrisikos bei Heckkollisionen.

(ar/jri)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo