Abarth

Abarth zeigt beim Oldtimer-Grand-Prix drei aktuelle Modelle
Abarth zeigt beim Oldtimer-Grand-Prix drei aktuelle Modelle Bilder

Copyright: auto.de

Nicht mit Klassikern aus der tradionsreichen Geschichte, sondern mit drei aktuellen Modellen präsentiert sich Abarth beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (12. – 14.9.2011). In einem eigenen Areal stellt Fiats Sportmarke den Abarth 500, das 500er- Cabrio und den Abarth Punto Evo vor.

Abarth 500

Der Abarth 500 und die entsprechende Cabrioversion bieten deutlich mehr Leistung als der Fiat 500 und eine entsprechend dynamischere Abstimmung. Der Abarth 500 hat 99 kW / 135 PS und ist bis zu 205 km/h schnell. Das Cabrio verfügt über das halbautomatisches 5-Ganggetriebe „Abarth Competizione“ mit Schaltwippen am Lenkrad und bringt es auf 103 kW / 140 PS. Beide Autos kommen im europäischen Fahrzyklus auf im Schnitt 6,5 Liter je 100 Kilometer. Mit dem so genannten Esseesse-Performance-Kit lässt sich die Leistung beider Modelle auf 117 kW / 160 PS steigern.

Abarth Punto Evo

Der 213 km/h schnelle Abarth Punto Evo mit Multi-Air-Technologie leistet 120 kW / 163 PS. Er hat einen kombinierten Verbrauch von 6,1 Litern auf 100 Kilometer.

Für besonders sportlich orientierte Fahrer bietet Abarth auf dem Hockenheimring, dem Salzburgring und in Spa Francorchamps die „Abarth School of Racing“ an. Die Teilnehmer können daran mit dem eigenen Abarth oder gestellten Fahrzeugen teilnehmen. Der nächste Trainingskursus findet 17. Oktober in Spa Francorchamps statt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

zoom_photo