ADAC-Rennserie mit mehr TV-Präsenz
ADAC-Rennserie mit mehr TV-Präsenz Bilder

Copyright: © ADAC

Das ADAC GT Masters war in der vergangenen Saison häufiger und länger im Fernsehen zu sehen, als jemals zuvor. In Deutschland, Österreich und der Schweiz erreichte die Rennserie der Supersportwagen eine Zunahme der Sendeleistung um 17,5 Prozent.

Insgesamt verdoppelte sich 2013 die internationale TV-Präsenz mit einer Sendedauer von insgesamt 864 Stunden gegenüber dem Vorjahr. Drei verschiedene Motorsportmagazine zeigten in 185 Ländern 332 Sendungen zu der Rennserie. Dabei waren vor allem die skandinavischen Länder mit 116 Sendungen auf acht unterschiedlichen Kanälen stark vertreten. In Deutschland hat 2013 der Nachrichtensender N24 die besten Szenen von allen acht Events der ADAC GT-Masters-Serie ausgestrahlt. Zusätzlich weitete auch Sport1 die Übertragungen aus. Auch 2014 wird der Exklusivpartner Kabel eins alle 16 Rennen live in Deutschland, Österreich und der Schweiz übertragen. Die Rennserie startet am Rennwochenende vom 25. – 27. April in der Motorsport Arena Oschersleben in die Saison 2014.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo