Alcantara veredelt die Top-Autos

Alcantara veredelt die Top-Autos Bilder

Copyright: auto.de

In neuen und hochwertigen Automodellen aus aller Welt wird immer häufiger ein Material aus Italien eingesetzt: Alcantara ist der Lieblingswerkstoff etlicher Interieur-Designer, wenn es darum geht, Hochwertigkeit und eine griff- sowie berührungssympathische Oberfläche mit angenehmer Optik zu bieten.

Der seit 1972 gefertigte Polster- und Verkleidungsstoff ist nicht billiger als Leder, aber leichter und in Farbe und Textur ohne fehlerhafte Veränderungen. Die Beliebtheit von Alcantara zeigte sich jüngst auf den parallel veranstalteten Autoausstellungen in Los Angeles und Tokio im neuen Kompakt-SUV Macan von Porsche und im Porsche Panamera Turbo S sowie im Nissan GT-R. Audi setzt wie BMW immer dann Alcantara ein, wenn es darum geht, die Liebe zum Detail und die Freude an einer Besonderheit in der Innenausstattung zu zeigen. Alcantara entsteht in Nera Montoro in Umbrien/Italien nach einem Technologie-Rezept, dessen Inhalt gehütet wird wie die Ingredienzien von Coca Cola.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo