An guten Tagen wie Schumacher: Brawn setzt auf Barrichello
An guten Tagen wie Schumacher: Brawn setzt auf Barrichello Bilder

Copyright: auto.de

(adrivo.com) Nach mäßigen und mitunter lustlosen Darbietungen zu Saisonende schien die Zukunft von Rubens Barrichello bei Honda trotz gültigen Vertrags fürs nächste Jahr nicht mehr sicher. So wurde vor allem über eine Abschiebung zum Schwesterteam Super Aguri spekuliert. Diesen Gerüchten setzte der neue Teamchef Ross Brawn jetzt ein Ende. „Die Fahrer sind nicht das Problem“, sagte der Engländer gestern. Von 2000 bis 2005 arbeiteten Brawn und Barrichello bei Ferrari zusammen. Rubens Barrichello war damals Teamkollege von Michael Schumacher „An guten Tagen war Rubens genauso schnell wie Michael und Jenson ist außergewöhnlich“, lobte Brawn sein zukünftiges Gespann. Beide seien „mehr als in der Lage Grands Prix zu gewinnen. Wir hoffen, dass wir ihnen das Material geben können, um ihren Job zu erledigen.“

© adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo