Audi

Audi baut Arbeitsplätze und Investitionsprogramm aus

Audi baut Arbeitsplätze und Investitionsprogramm aus Bilder

Copyright: auto.de

Audi baut Arbeitsplätze und Investitionsprogramm aus Bilder

Copyright: auto.de

Audi baut Arbeitsplätze und Investitionsprogramm aus Bilder

Copyright: auto.de

Audi baut Arbeitsplätze und Investitionsprogramm aus Bilder

Copyright: auto.de

Audi baut Arbeitsplätze und Investitionsprogramm aus Bilder

Copyright: auto.de

Audi baut Arbeitsplätze und Investitionsprogramm aus Bilder

Copyright: auto.de

Audi baut Arbeitsplätze und Investitionsprogramm aus Bilder

Copyright: auto.de

Audi gibt im kommenden Jahr weiter Gas und will auch 2012, wie bereits in diesem Jahr, in Deutschland etwa 1200 Fachkräfte einstellen. Von 2012 bis 2016 plant der Konzern Investitionen von 13 Milliarden Euro vor allem in neue Produkte und Technologien sowie den Ausbau seiner Standorte.

Größte Investition der Unternehmensgeschichte[foto id=“396518″ size=“small“ position=“right“]

Es ist das größte Investitionsprogramm der Unternehmensgeschichte. Knapp acht Milliarden Euro sollen dabei in die deutschen Standorte Ingolstadt und Neckarsulm fließen. Audi will vor allem die Bereiche Leichtbau und Elektromobilität stärken. In diesem Jahr wurden bei Audi mit 3.500 Beschäftigten so viele Menschen wie nie zuvor in einem Jahr neu eingestellt. Für die deutschen Standorte wollte Audi 1.200 Experten rekrutieren, tatsächlich wurden über 1.300 unter Vertrag genommen. Zudem übernahm Audi über 400 Leiharbeiter in ein festes Arbeitsverhältnis. Darüber hinaus haben wieder über 700 Auszubildende in Ingolstadt und Neckarsulm ihre Ausbildung begonnen. Auch an den ausländischen Standorten wurde die Belegschaft verstärkt: In Györ, Ungarn, starteten 2011 über 1.400 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und in Brüssel 270.

Um den Fachkräftebedarf der kommenden Jahre zu sichern, hat sich das Unternehmen mit den Arbeitnehmervertretern darauf verständigt, Auszubildende, Studenten der Dualen Hochschulen sowie Teilnehmer des StEP-Programms (Studium und Erfahrung in der Praxis) nach ihrem Abschluss in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu übernehmen. Gleichzeitig entwickelt Audi ein ganzheitliches Programm zur Förderung und Entwicklung für den eigenen Nachwuchs, das über die eigentliche Ausbildung hinausgeht.

Neue Produkte und Technologien

Der Audi-Konzern plant in den nächsten fünf Jahren jährlich mehr als zwei Milliarden Euro in neue Produkte und Technologien zu investieren. Insgesamt sollen mehr als 10,5 Milliraden Euro in die Entwicklung neuer Modelle sowie in Zukunftstechnologien wie den Elektro- oder Hybridantrieb fließen.

[foto id=“396519″ size=“small“ position=“left“]

So kommt im nächsten Jahr der Audi A8 Hybrid auf den Markt. Er wird eine der leichtesten Limousinen in seiner Klasse sein und bei konstanten 60 km/h bis zu drei Kilometer rein elektrische Reichweite erzielen. Auch den neuen A3 wird Audi 2012 vorstellen. Ende des Jahres soll dann der elektrisch angetrieben R8 E-tron in einer Kleinserie auf den Markt kommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Mustang Mach-E GT

Vorstellung Ford Mustang Mach-E GT: Sportlich kann er

Hyundai Staria

Fahrbericht Hyundai Staria: Der Bulli bekommt Konkurrenz

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

zoom_photo