Audi Q5 e-tron abgelichtet

Audi Q5 e-tron Bilder

Copyright: Automedia

Audi Q5 e-tron 009 Bilder

Copyright: Automedia

Der Audi Q5 e-tron – hier bei Testfahrten in Deutschland – ist nicht der Nachfolger des Audi e-tron, sondern eine längere, geräumigere Version des Q4 e-tron, der im April 2021 auf den Markt kommt, ähnlich wie der VW ID.6. Ein Audi Q6 e-tron kommt 2022 auf den Markt, und das ist das Modell, das den Audi e-tron schließlich ersetzen wird.

Außendesign

Der Audi Q5 e-tron sieht in jeder Hinsicht wie ein großer Bruder des Q4 e-tron aus. Sowohl seine Form als auch sein Design sind denen des globalen kompakten Elektro-SUV sehr ähnlich. Das nahezu identische Design ist ein klares Indiz dafür, dass der Q5 e-tron ein reines China-Modell ist, denn Audi würde nicht zwei globale Modelle gleich gestalten. An der Front haben die Designer geteilte Scheinwerfer verwendet. Es sieht so aus, als ob die flache obere Hälfte die Rückfahrscheinwerfer enthält, die auch als dynamische Blinker fungieren können, und die untere Hälfte vertikal gestapelte Hauptfahrlichter, sowohl Abblend- als auch Fernlicht. Für das Fernlicht wird Audi wahrscheinlich die Option Matrix LED anbieten. Der Q5 e-tron hat anstelle eines traditionellen Kühlergrills eine geschlossene Blende, eine strukturierte Oberfläche mit horizontalen Einsätzen. Eine Chromumrandung umgibt diesen unechten Singleframe zusammen mit einer schwarzen Maske außerhalb davon. Darunter erstreckt sich ein kraftvoll konturiertes, geschwungenes Blatt, das an den Enden steil nach oben läuft. Vertikale Lufteinlässe erstrecken sich unterhalb der Scheinwerfer und verleihen der Frontpartie ein sportliches Styling.
Audi Q5 e-tron 002

Copyright: Automedia

Äußerlich attraktiv

Der Q5 e-tron hat wie der e-tron und der Q4 e-tron ein konventionelles SUV Aussehen. Die Dachlinie fällt sanft ab, sodass der dynamische Look die Kopffreiheit nicht wesentlich beeinträchtigt. Obwohl wir den Q5 e-tron noch nicht zusammen mit dem e-tron in Augenschein nehmen konnten, deutet ein Blick auf die Bilder darauf hin, dass das neue Modell eine relativ geradlinige Dachlinie wie der VW ID.6 hat, was mehr Kopffreiheit und eine bessere Eignung für chinesische Kunden mit Vorliebe für Rücksitze bedeuten würde. Audi hat beim Q5 e-tron keine bündigen Türgriffe verwendet. Wahrscheinlich ist das Unternehmen kein Fan von aufklappbaren Türgriffen und hat sich selbst bei seinem Flaggschiff, dem e-tron GT, an die klassische Form gehalten. Am Heck zeigt der Q5 e-tron ein selbstbewusstes und markantes Design. Neben der gewohnten gekrümmten Heckklappe im Crossover-Stil setzt das neue Modell modische Akzente mit einer breiten V-förmigen Kennzeichenfläche, schlanken Rückleuchten mit einem dünnen Lichtband als Verbindung und einem in den Unterfahrschutz geprägten e-tron-Logo.
Audi Q5 e-tron 003

Copyright: Automedia

Innovation durch Technik

Der Audi Q5 e-tron ist ein dreireihiger Elektro-SUV. Er wird als 6- und 7-Sitzer erhältlich sein, wobei ersterer mit relativ individuellen Sitzen in der zweiten Reihe für mehr Komfort ausgestattet ist. Der Audi Q5 e-tron ist der Premium-Cousin des nur in China erhältlichen VW ID.6 und basiert auf der gleichen VW MEB-Plattform. Er misst 4.876 mm in der Länge, 1.860 mm in der Breite und 1.675 mm in der Höhe. Sein Radstand ist mit 2.965 mm identisch mit dem des VW ID.6. Er wird in drei Varianten erhältlich sein, nämlich als Q5 35 e-tron (177 PS, RWD), Q5 40 e-tron (201 PS, RWD) und Q5 50 e-tron quattro (308 PS, AWD). Die Batterieoptionen könnten die gleichen sein wie beim VW ID.6: 58 kWh und 77 kWh. Die 58-kWh-Einheit könnte eine Reichweite von rund 450 km und die 77-kWh-Einheit von rund 600 km bieten.
Audi Q5 e-tron 004

Copyright: Automedia

Marktstart

Der Audi Q5 e-tron wird seine Weltpremiere auf der Guangzhou Auto Show 2021 feiern, die am 19. November eröffnet wird. Die Serienproduktion und Kundenauslieferung des neuen Elektro-SUV von Audi wird voraussichtlich Anfang 2022 beginnen. Wie gesagt, eine Markteinführung in anderen Märkten als China ist unwahrscheinlich, da das Unternehmen seinen marktspezifischen Ansatz beibehalten wird, der laut Werner Eichorn, Präsident von Audi in China, auf der Idee „In China für China“ basiert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo