Audi

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe
Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Audi-Weltpremiere: Kombination Start-Stopp-Funktion mit Automatikgetriebe Bilder

Copyright: auto.de

Als weltweit erster Automobilhersteller ist es Audi gelungen, die Start-Stopp-Funktion mit einem Automatikgetriebe zu kombinieren. So lassen sich die Verbrauchswerte der Aggregate weiter optimieren.

Der Audi A3 mit einem 1.6 TDI und 77 kW/105 PS sowie der 1.4 TFSI mit 92 kW/125 PS sind die ersten Aggregate, die von Audi mit der Kombination Start-Stop-Funktion und dem Doppelkupplungsgetriebe S tronic angeboten werden.

Kommt das Fahrzeug zum Stillstand (Ampel etc.) schaltet das Start-Stop-System den Motor ab. Solange der Fahrer das Bremspedal betätigt, bleibt der Motor aus. Wird das Bremspedal losgelassen, startet der Motor von neuem.

Verbräuche

Neben beeindruckenden Fahrleistungen geben sich die A3-Modelle mit einem vorbildlich niedrigen Verbrauch von [foto id=“107215″ size=“small“ position=“right“]4,2 Liter Diesel (1.6 TDI) bzw. 5,3 Liter Superbenzin (1.4 TFSI) pro 100 km zufrieden. Das entspricht im A3 1.6 TDI einem CO2 Ausstoß von 109 g/km. Beim A3 1.4 TFSI beträgt dieser 124 g/km.

Selbstzünder

Der Vierzylinder-TDI mit 1.598 cm3 Hubraum im A3 leistet 77 kW/105 PS bei 4.400 1/min, und schon zwischen 1.500 und 2.500 Touren stemmt er konstant 250 Nm auf die Kurbelwelle. In Verbindung mit der S tronic beschleunigt er den dreitürigen A3 in 11,7 Sekunden von null auf 100 km/h und weiter bis zur Spitze von 194 km/h.

Der A3 1.4 TFSI schöpft aus 1.390 cm3 Hubraum 92 kW/125 PS, sein maximales Drehmoment von 200 Nm liegt zwischen 1.500 und 4.000 U/min an. Für den Sprint in Verbindung mit der S tronic werden 9,3 Sekunden benötigt, der Vortrieb endet bei 203 km/h.

Energie-Rück-Gewinnung

Bereits zur Serienausstattung gehört bei beiden Audi A3 das Rekuperationssystem. Mit dessen Hilfe gewinnt ein [foto id=“107216″ size=“small“ position=“left“]Generator in Brems- und Ausrollphasen Energie zurück, die dann in der Batterie zwischengespeichert wird. In Beschleunigungsphasen wird sie dann wieder ins Bordnetz eingespeist.

Ihre volle Wirkung entfalten die beiden System im Stadtverkehr, also dem Bereich, der für den Kompakten das Hauptaktionsfeld sein dürfte.

Verfügbarkeit & Preis

Ab November 2009 sind der A3 1.6 TDI sowie der A3 1.4 TFSI als Dreitürer oder Sportback erhältlich. Die Preise für den 1.4 TFSI bleiben unverändert bei 23.700 € (3-Türer) bzw. 24.600 € (Sportback). Der neue 1.6 TDI mit S tronic startet bei 25.500 € im 3-Türer bzw. 26.400 € im Sportback.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

November 20, 2009 um 12:00 pm Uhr

Das bietet der Toyota Prius schon seit Jahren!!! Insofern ist Audi definitiv nicht der erste Hersteller. Auch Honda kann das mit seinem Insight!

Gast auto.de

Oktober 13, 2009 um 2:22 pm Uhr

Die Kombination aus Automatik und Start-Stopp-System gab es bereits bei VW (Passat), Citroen, Honda und Toyota. Und übrigens auch bei Audi.
Statt zu recherchieren wurde PR abgeschrieben und hochnotpeinlich auch noch als eigene Presseinfo herausgegeben.

Gast auto.de

Oktober 9, 2009 um 11:19 am Uhr

Als erster Automobilhersteller hatte Mercedes ein Stopp-Start-System mit Automatgetriebe schon einmal vorgestellt. Und weltweit ist Mercedes auch der Erste und Einzige, der ein solches System in Nutzfahrzeugen anbietet (Verteilerfz vom Sprinter bis zum Artego). Ich weiss das deshalb, weil ich der Patantinhaber der Stopp-Stasrtsysteme aller Hersteller bin. Oder besser gesagt die Stopp-Startsysteme, die leider fälschlicherweise sehr häufig auch Start-Stopp Systeme genannt werden basieren auf mein Patent. Warum ist die Bezeichnung Start-Stopp-System falsch? Ganz einfach weil es doch primär auf das Abstellen des Motors ankommt. Startsysteme haben doch alle. Selbst die Andrehkurbel aus der Zeit der Anfänge ist ein Startsystem, klar?
MfG
Udo Wollenhaupt

Comments are closed.

zoom_photo