Dacia

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4×4 Prestige
Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Auto im Alltag: Dacia Duster dCi 4x4 Prestige Bilder

Copyright: auto.de/Günther Koch/KoCom/

Mit dem Duster ist Dacia im Umfeld etwa von Chevrolet Captiva, Opel Antara, Renault Koleos oder Škoda Yeti unterwegs. Wir haben das kompakte SUV-Modell der rumänischen Renault-Billigtochter jetzt als stärksten Diesel mit Allrad und Prestige-Paket gefahren.

Außen & Innen[foto id=“503884″ size=“small“ position=“right“]

Die aktuelle Auflage, zuletzt modellgepflegt, ist seit Januar auf dem Markt, kommt auf 4,3 Metern Länge solide verarbeitet daher, mutet für die untere Mittelklasse durchaus standesgemäß an. Platz ist dank bald 2,7 Meter Radstand selbst im Fond noch ordentlich vorhanden. Das Gepäckabteil des Allradlers fasst 443 bis 1604 Liter. Für längere Strecken sind die Sitze nicht optimal. Der Touchscreen-Monitor für das Multimediasystem mit der Navigation ist schon tief platziert, die Klimaregler finden sich sogar noch darunter. Der Drehknopf für die Außenspiegel sitzt ungünstig unterm Handbremshebel. Dafür sind die Taster für die elektrischen Fensterheber jetzt in die Türen gewandert. Schade, dass sich das Lenkrad nur in der Höhe verstellen lässt.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um den bekannten 1,5-Liter aus dem Renault-Regal mit 80/109 kW/PS und durchzugsstärkeren [foto id=“503885″ size=“small“ position=“left“]240 Newtonmetern. Der rußgefilterte Selbstzünder, der etwas rauer läuft, macht diesen Dacia fast 170 Stundenkilometer schnell. Die in Verbindung mit dem passablen Sechsgang-Schaltgetriebe angegebenen gut fünf Liter Mixverbrauch haben wir leider nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der Turbodiesel schiebt den leer knapp unter 1400 Kilo schweren Duster recht flott voran. Er zieht Lasten bis 1500 Kilo. Der Allrad ist mit bedarfsgeregeltem Automatik- und starrem Lockmodus fürs schwierigere Gelände kombiniert. Das serienmäßige Eco-Fahrprogramm drosselt Motorleistung, Drehmoment und die Leistung der Klimaanlage. Das Robust-Fahrwerk wirkt sicher, auf der Straße keineswegs unkomfortabel. Die hydraulische Servolenkung könnte noch direktere Rückmeldung geben. [foto id=“503886″ size=“small“ position=“right“]Die Scheibenbremsen vorn und die Trommelbremsen hinten sorgen für standfeste Verzögerung.

Serie & Extras

In Prestige als höchster von vier Ausstattungen sind neben Stabilitätskontrolle, Seitenairbags und Klimaanlage etwa auch Nebelscheinwerfer, 16-Zoll-Leichtmetallräder, 215er-Reifen, Dachreling, Unterfahrschutz, Seitenschweller, Lederpolster, geteilt umklappbare Rückbank, Multimediasystem mit Navigation, Radio und Bedieneinheit am Lenkrad enthalten. Aufpreispflichtige Sonderwünsche reichen hier von der Sitzheizung für 200 Euro über das Easypaket mit Einparkhilfe und Tempopilot für 350 Euro bis zum Metalliclack [foto id=“503887″ size=“small“ position=“left“]für 400 Euro hinauf.

Preis & Leistung

Die Anschaffung, in diesem Fall ab rund 18 500 Euro für das Spitzenmodell, ist wie immer bei Dacia ein Wort. Dafür fährt ein robustes, grundsolide und ehrliches Auto vor, bei dem man weiß, was man hat oder auch nicht. Der günstigste Duster ist ab rund 10 500 Euro zu haben. Zwei Benziner mit 77/105 und 92/125 sowie ein kleinerer Diesel mit 66/90 kW/PS stehen zur Wahl.

Technische Daten Dacia Duster dCi 4×4 Prestige

Motor Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 1,5 Liter
Leistung 80/109 kW/PS
Maximales Drehmoment 240/1750 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
0 – 100 km/h 12,9 Sekunden
Vmax: 168 km/h
Testverbrauch: 6,3 l/100 km
CO2: 135 g/km (bei angegebenen 5,2 Litern Mixverbrauch)
Preis 18 490 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GTS Cabriolet.

Porsche 911 GTS Cabriolet Erlkönig auf dem Nürburgring

Volvo XC40 Recharge lädt 408 PS in 40 Minuten

Volvo XC40 Recharge lädt 408 PS in 40 Minuten

Kia Niro Plug-in-Hybrid.

Vorstellung Kias Elektroautoflotte: Weiter stromaufwärts

zoom_photo