Mercedes-Benz

Auto im Alltag: Mercedes CLA
Auto im Alltag: Mercedes CLA Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Und so sieht das windschnittige viertürige Coupé von der Seite aus. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Moderne Leuchteinheit hinten mit Antriebsschriftzug, hier Diesel. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Ins Gepäckabteil passen erweiterbare 430 Liter hinein. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Moderne Leuchteinheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Blick ins Cockpit mit dem aufgesetzten Display in der Mitte. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: In die Außenspiegel sind gleich zwei schmale Blinkleisten integriert. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Blick unter die Haube auf den Vierzylinder-Selbstzünder. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Der Markenstern prangt vorn groß und mittig im Kühlergrill. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes CLA, hier als stärkerer Diesel mit 125/170 kW/PS. Bilder

Copyright: auto.de

Marburg – Mit dem CLA ist Mercedes im Umfeld etwa des neuen zweitürigen 4er-Coupés von BMW unterwegs. Wir haben das in der unteren Mittelklasse angesiedelte viertürige Pendant der Stuttgarter auf A-Klasse-Basis jetzt als stärkeren Diesel zur Probe gefahren.

Außen & Innen

Das Coupé ist seit Mitte April bei uns auf dem Markt, kommt auf einer Länge von gut 4,6 Metern sauber verarbeitet und recht wertig anmutend daher. Die Aerodynamik ist die beste in einem Serienmodell. Vorn ist bei fast 2,7 Metern Radstand ordentlich Platz vorhanden, im Fond, wo man beim Ein- und Aussteigen den Kopf doch etwas mehr einziehen sollte, geht es enger zu. Das Gepäckabteil fasst 470 Liter, wobei sich die Rücksitzlehnen umklappen lassen. Das freistehende Display im Cockpit wirkt im wahrsten Wortsinn etwas aufgesetzt. Die Rundumsicht ist eher mäßig. Die Bedienung ebenfalls über den Dreh-/Drückknopf auf dem Mitteltunnel ist rasch im Griff.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen kultivierten 2,1-Liter mit 125/170 kW/PS und durchzugsstärkeren 350 Newtonmetern schon früh ab 1450 Touren. Der rußgefilterte Selbstzünder macht diesen Mercedes 230 Stundenkilometer schnell, ist mit einem weich und präzise auch über Paddel am Lenkrad schaltenden Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert. Die in Verbindung mit dem spritsparenden Stopp/Start-System zumindest im Datenblatt so angegebenen gut vier Liter Mixverbrauch haben wir nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der Turbodiesel schiebt das leer immerhin 1525 Kilo schwere Coupé vehementer voran. Das Fahrwerk ist eher Richtung Komfort ausgelegt. Wer will, kann ein sportlich-straffes ordern. Die variabel übersetzte Lenkung gibt gute Rückmeldung, hilft gegen das Übersteuern, mildert Antriebseinflüsse ab. Die vier Scheibenbremsen, vorn innenbelüftet, sorgen für standfeste Verzögerung. Unter anderem Stabilitätsprogramm, Seiten-, Fensterairbags sowie ein Prallkissen fürs Fahrerknie tragen zum hohen Standard-Insassenschutz bei.

Serie & Extras

Zwei Ausstattungslinien (Urban/AMG) gibt es. Schon im umfangreich bestückten Basispaket sind neben Klimaanlage, CD/MP3-Radio sowie 17-Zöllern mit 225er-Reifen zum Beispiel Tempomat samt Begrenzer, Kollisionswarner und Müdigkeitserkennung enthalten. Die Liste aufpreispflichtiger Sonderwünsche reicht etwa von der Spurhalte- und Totwinkelassistent für jeweils 535 Euro über die aktive Parkhilfe für 803 Euro, die Abstandsregelung für 1023 Euro und das Panorama-Schiebedach für 1118 Euro bis zum über 3500 Euro teuren Multimediasystem mit Navigation hinauf.

Preis & Leistung

Die Anschaffung, hier ab fast 38 000 Euro, ist nicht billig. Dafür fährt ein Viertürer ohne Biederimage vor. Ab rund 29 000 bis über 56 000 Euro ist der CLA noch viermal als Benziner mit 90/122 bis 265/360 und als Diesel mit 100/136 kW/PS zu haben

Datenblatt: Mercedes CLA 220 CDI

Motor Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum 2,1 Liter
Leistung 125/170 kW/PS
Maximales Drehmoment 350/1400-3400 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung 8,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit 230 Stundenkilometer
Umwelt Testverbrauch 5,6 Liter pro 100 Kilometer, 109 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 4,2 Litern Mixverbrauch
Preis 37 990 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo