Autobahn-Baustellen – Zu breit für die linke Spur
Autobahn-Baustellen - Zu breit für die linke Spur Bilder

Copyright:

In vielen Autobahnbaustellen weisen Schilder darauf, dass die linke Fahrspur nur von Fahrzeugen mit einer Breite von maximal zwei Metern genutzt werden darf. Dass davon nicht nur Transporter, sondern auch die Mehrzahl der aktuellen Pkw betroffen sein könnte, ist den Autofahrern nicht bewusst, schließlich weisen die Angaben in den Fahrzeugscheinen in der Regel kleinere Werte aus. Es zählt allerdings die maximale Breite inklusive Spiegel und die wiederum ist im Fahrzeugschein nicht aufgeführt.

Wie die Zeitschrift „Auto Bild“ jetzt bei einem Test von 20 Fahrzeugen festgestellt hat, muss sich schon ein aktueller VW Golf mit einer Breite von 2,05 Meter von Spiegel zu Spiegel hinter die Lkw einreihen. Der Dacia Duster darf überholen, er misst genau zwei Meter und zählt damit zu den schmaleren Autos, wie auch die meisten Kleinwagen. Bereits ab der Kompaktklasse sind moderne Fahrzeuge breiter als auf der linken Spur einer Baustelle erlaubt.

Wer mit einem zu breiten Modell links fährt, riskiert bei Kontrollen ein Bußgeld von 20 Euro. Zudem steigt die Gefahr eines Unfalls beim Überholen. Die Behörden reagieren teilweise auf die reale breite moderner Autos, indem sie neue Schilder aufstellen, die eine maximale Breite von 2,10 Metern erlaubt, wenn die Baustelle es zulässt.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

McLaren GT.

McLaren GT: Sanfte Gewalt

zoom_photo