Automatikgetriebe – Alle Neune bei ZF
Automatikgetriebe - Alle Neune bei ZF Bilder

Copyright: auto.de

Kaum feiert die Achtgangautomatik ihre Serienpremiere bei verschiedenen Autoherstellern, legt der deutsche Zulieferer ZF nach und präsentiert die Neungangautomatik. Sie soll 2013 zunächst in Nordamerika auf den Markt kommen.

Vorteil der hohen Gangzahl ist eine besonders weite Spreizung der Übersetzungen. Dadurch sinkt das Drehzahlniveau bei hohen Geschwindigkeiten, was den Kraftstoffverbrauch reduziert. Bei 120 km/h etwa liegen lediglich 1.900 Umdrehungen an; bei einer Sechsgangautomatik wären es 2.600 Touren. Der daraus resultierende Verbrauchsunterschied soll bis zu 16 Prozent betragen. Darüber hinaus ermöglichen die eng gestaffelten Gänge besonders komfortable Gangwechsel, von denen der Fahrer im Idealfall nichts mitbekommt.

Während die Achtgangautomatik vor allem für große Fahrzeuge mit Längsmotor und Heckantrieb entwickelt wurde, soll das Neunganggetriebe kleineren Modellen mit Quermotor und Frontantrieb zu Gute kommen. Premiere feiern dürfte das in den USA gebaute Getriebe in einem Modell der US-Marke Chrysler, später sollen auch andere Hersteller Zugriff erhalten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo