Automobile Vergangenheit und Zukunft feiern am Comer See
Automobile Vergangenheit und Zukunft feiern am Comer See Bilder

Copyright: hersteller

Als eine der traditionsreichsten Veranstaltungen für historische Automobile und Motorräder gilt der „Concorso d’Eleganza Villa d’Este“, der seit 1929 in Cernobbio am Comer See stattfindet.

Traditionell kürt eine internationale Jury auf dem Wettbewerb für Oldtimer die schönsten Fahrzeuge. Daneben bereichern Sonderschauen die Veranstaltung. Auf dem diesjährigen Concorso vom 24. bis 26. Mai zelebriert BMW „90 Jahre BMW Motorrad“ und auch der 60. Jahrestag des US-Sportwagen-Ikone Chevrolet Corvette steht auf dem Programm. Außerdem kommen im Rahmen einer Auktion auch klassische Fahrzeuge unter den Hammer.

Doch nicht nur die automobile Geschichte, sondern auch das Automobildesign der Zukunft steht im Blickpunkt. So präsentieren Automobilhersteller auch Konzeptfahrzeuge und Prototypen. In diesem Jahr ist unter anderem ein Alfa Romeo „Zagato Stradale TZ3“ mit von der Partie. Das Modell ist das jüngste von insgesamt neun Fahrzeugen des Designstudios Zagato aus Mailand, die seit 2010 anlässlich des 100-jährigen Bestehens von Alfa Romeo Motorsport entstanden sind. Der „Zagato Stradale TZ3“ verfügt über eine Carbon-Karosserie, ein aerodynamisch optimiertes Heckdesign nach dem Vorbild legendärer Entwürfe des deutschen Ingenieurs Wunibald Kamm aus den 1930er-Jahren, einen V10-Motor aus der „SRT Viper“ von Dodge mit 8,4 Liter Hubraum und rund 600 PS.

Nach ihrer Weltpremiere auf dem Genfer Automobil-Salon lässt sich die Sportwagenstudie „Pininfarina Sergio“ auch am Comer See bewundern. Der 4,55 Meter lange, offene Zweisitzer ist die moderne Interpretation einer zweisitzigen „Barchetta“ und gleichzeitig eine Hommage an den 2012 verstorbenen Sergio Pininfarina, den Gründer der gleichnamigen italienischen Karosserie-Schmiede. Das Design des Konzeptfahrzeugs prägt maßgeblich sein rudimentäres, vom Heck bis knapp über die Sitzplätze reichendes Dach und der Verzicht auf Windschutz- und Seitenscheiben. Die Technik des Pininfarina Sergio entstammt dem Ferrari 458 Spider. Als Antrieb dient ein V8-Motor mit 4,5 Liter Hubraum und 419 kW/570 PS.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

SsangYong Korando: Konkurrenzfähige Neuauflage

SsangYong Korando: Konkurrenzfähige Neuauflage

Audi e-Tron: Eine spannende Tour

Audi e-Tron: Eine spannende Tour

zoom_photo