Autonews vom 13. April 2011
Autonews vom 13. April 2011 Bilder

Copyright: auto.de

{PODCAST}

Themen heute:    Subaru: Top-Platzierung im After Sales   ///   KS: Aktuelle Benzinpreiserhöhungen sind unanständig   ///   Volvo Fahrzeuge des Modelljahrs 2012 noch sicherer, komfortabler und sparsamer /// Peugeot Partner – Ab sofort noch sparsamer und umweltfreundlicher

 

1.

Subaru hat die zufriedensten Händler aller kleinen Importeure und den besten After Sales-Bereich aller Marken. Das geht aus dem „Schwacke MarkenMonitor 2011“ hervor. Wie im Vorjahr konnte Allradspezialist Subaru mit deutlichem Vorsprung und der Gesamtnote 2,19 den ersten Platz der kleinen Importfabrikate behaupten. In der Gesamtwertung aller Marken bestätigte Schwacke die sehr hohe Händlerzufriedenheit von Subaru mit der Note 2,19. Der Durchschnitt aller Hersteller und Importeure lag bei 2,78.  Im Bereich „After Sales“ konnte die Vorjahresnote von 2,09 leicht auf 2,03 verbessert werden. Wie 2010 erzielte Subaru auch 2011 damit den Gesamtsieg im After Sales. 

2. 

Die Kraftstoffpreise haben wieder einmal Rekordniveau erreicht. Der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) bezeichnete das als schlimme Entwicklung und unanständige Abzocke kurz vor Ostern. Nach Ansicht des Clubs helfen da nur konsequentes Preisvergleichen und das Tanken  beim billigsten Anbieter. In Ballungszentren lassen sich so leicht einige Euro sparen. Auch sollte man unnötige Fahrten vermeiden, kurze Wege zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegen. Und schließlich vergessen viele, dass der Fahrer mit seinem Fahrstil we­sentlich dazu bei­tra­gen kann, den Verbrauch zu sen­ken und weniger Abgase zu pro­duzie­ren. 

3.

Der schwedische Premium-Automobilhersteller Volvo hat seine Baureihen für das Modelljahr 2012 weiter aufgewertet und durch zahlreiche neue Features noch attraktiver, sicherer und komfortabler gemacht. Eine neue Generation emissionsarmer Dieselmotoren verfügt über mehr Leistung bei gleichzeitig niedrigerem Verbrauch. Die D5 Dieselmotoren erhielten spürbar mehr Leistung und verbrauchen dennoch im Schnitt acht Prozent weniger Kraftstoff.   

4.

Ab sofort bietet Peugeot die Modelle Partner Tepee und Partner Kastenwagen mit serienmäßigem STOP & START-System „e-HDi“ an. In Verbindung mit dem Euro5-konformen 1.6 Liter HDi FAP werden die beiden Fahrzeuge zudem noch sparsamer und sauberer. In Kombination mit dieser Motorisierung stellt die Löwenmarke nun auch ein „2-Tronic“-Getriebe zur Verfügung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo