Autonews vom 14. Februar 2014
Autonews vom 14. Februar 2014 Bilder

Copyright:

{PODCAST}

Themen heute:   

„SEAT Connect“ App – kostenlos und hilfreich ///   Audi A3 g‑tron kommt auf die Straße  ///   Lexus auf dem Genfer Salon 2014

 

 

 

 

Foto: Seat

1.

Mit der neuen „SEAT Connect“ App bietet die spanische Marke ihren Kunden einen signifikanten Mehrwert – und das kostenlos: Ab sofort steht die neue App im App Store und bei Google Play zum Download bereit; sie ist für alle gängigen Smartphones und Tablets konzipiert. Die App bietet dem Fahrer in Alltags- und Notsituationen nützliche Informationen und Hilfestellungen. Darüber hinaus erhält der Nutzer News zu Service- und Zubehörangeboten. Mit der App hat er außerdem einen direkten Zugang zu den Auftritten von SEAT auf Facebook, Twitter und YouTube und kann sich über diese Verknüpfung jederzeit über den Hersteller und die seine Events informieren. Der Nutzer kann alle relevanten Informationen zu seiner Person und zu seinem Fahrzeug hinterlegen.Im Falle einer Panne oder eines Unfalls kann der Nutzer auf verschiedenen Wegen Hilfe anfordern oder einfach einen Hilferuf absetzen. Die Benachrichtigungen gehen wahlweise an: die SEAT Kundenbetreuung, die Pannenhilfe oder direkt zur Notrufnummer 112. 

 

Foto: Audi AG

 2.

Der Audi A3 g‑tron kommt auf die Straße. Der Basispreis beträgt 25.900 Euro. Mit der Audi e‑gas Tankkarte können Kunden ihren g‑tron auf Wunsch klimaneutral mit Audi e‑gas betreiben. Der Wagen ist Teil eines neuen, ganzheitlichen und nachhaltigen Mobilitätskonzepts der Marke mit den vier Ringen. Sein 1,4-Liter TFSI-Motor mit 81 kW (110 PS) lässt sich wahlweise mit Erdgas, mit dem von Audi hergestellten e-Gas oder mit Benzin betreiben. I

 

Foto:Text

3.

Auf dem Genfer Salon 2014 präsentiert Lexus mit dem RC F erstmals in Europa die Sportversion des neuen Lexus RC Coupés, die Ende dieses Jahres auf den Markt kommen wird. Das Herz des RC F ist ein neues 5,0 Liter V8 Triebwerk, das deutlich über 450 PS und mehr als 520 Nm Drehmoment entwickelt. Damit arbeitet im RC F das bislang leistungsstärkste V8-Aggregat, das jemals einen in Serie gefertigten Lexus angetrieben hat. Um diese Leistung mit größtmöglicher Effizienz auf die Straße zu bringen, arbeitet im RC F ein neu abgestimmtes 8-Stufen-Automatik-Getriebe. Weltweit erstmals in einem heckgetriebenen Coupé mit Frontmotor wurde dies mit einem Torque Vectoring Differential (TVD) kombiniert. Als erster Lexus Motor läuft das Aggregat des RC F bei niedrigen Drehzahlen im Atkinson-Zyklus, um den Verbrauch zu optimieren.

 

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo