BMW

BMW X3 zieht gen Westen

BMW X3 zieht gen Westen Bilder

Copyright: auto.de

Der letzte BMW X3 ist jetzt beim österreichischen Auftragsfertiger Magna Steyr von den Bändern gerollt. Die neue Generation des SUV, die am 20. November in den Handel kommt, wird ab sofort im US-amerikanischen Spartanburg produziert, wo auch die beiden anderen SUV-BMW-Modelle X5 und X6 gebaut werden. Insgesamt hat das US-Werk eine Kapazität von 200 000 Einheiten pro Jahr.

Die neue Generation

Zum Marktstart im November kommt der X3 zunächst in zwei Motorvarianten auf den Markt. Topmodell ist der BMW X3 xDrive 35i, der vom bekannten Reihensechszylinder mit drei Litern Hubraum, Turboaufladung und 225 kW/306 PS Leistung befeuert wird. Volumenmodell soll der BMW X3 xDrive 20d sein, der von einem Vierzylinder-Commonrail-Diesel mit 135 kW/184 PS angetrieben wird. Er verbraucht dank Start-Stopp-Automatik und regenerativem Bremssystem 5,6 Liter Diesel auf 100 Kilometern und läuft 210 km/h Spitze. Alle X3-Modelle sollen gegenüber der alten Generation um 20 bis 25 Kilogramm abgespeckt haben, eine leichte Hecktrieb-Variante gibt es dennoch nicht.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo