Citroen

Citroen C1 – Zwei Sondermodelle zur Markteinführung
Citroen C1 - Zwei Sondermodelle zur Markteinführung Bilder

Copyright: Citroen

Zur Markteinführung des Kleinstwagens C1 Mitte Juli legt Citroen zwei Sondermodelle auf. Für 12.750 Euro ist dann die „Airscape Feel Edition“ mit elektrischem Faltschiebedach, Klimaanlage und Audiosystem zu haben. Ohne Open-Air-Gefühl, dafür mit luxuriöser Ausstattung kommt die „Shine Edition“ für 13.150 Euro daher, die unter anderem Klimaautomatik, Rückfahrkamera und Zweifarb-Lackierung bietet. Für den Antrieb stehen jeweils zwei Benziner mit 51 kW/69 PS und 60 kW/82 PS zur Wahl.

Die günstigste Variante des in zweiter Generation aufgelegten Stadtautos kostet 8.890 Euro, muss allerdings mit magerer Ausstattung vorlieb nehmen. Unter anderem fehlen Servolenkung und Klimaanlage. Die cabrioartigen Faltdachmodelle werden zur Unterscheidung mit dem Beinamen „Airscape“ versehen; dort startet die Preisliste bei 12.050 Euro. Immer an Bord sind neben der Servolenkung unter anderem ein höhenverstellbarer Fahrersitz, lackierte Außenspiegel und ein Audiosystem.

Der C1 wurde gemeinsam mit den Schwestermodellen Peugeot 108 sowie Toyota Aygo entwickelt. Der Peugeot wird zum identischen Einstiegspreis von 8.890 Euro angeboten, Toyota nennt noch keine Zahlen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

zoom_photo