Citroen

Citroën überarbeitet den C5
Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën überarbeitet den C5 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën hat seinen C5 überarbeitet. Die vorderen Scheinwerfer werden jetzt mit einer eigens gestalteten LED-Kette ausgerüstet. Zudem verfügt der Franzose jetzt über die neue Mikro-Hybridtechnologie e-HDi, die ein Stop&Start-System der zweiten Generation mit einem automatisierten mechanischen Sechsganggetriebe und dem Motor HDi 110 FAP verbindet. Diese Verbindung ermöglicht einen Kraftstoffverbrauch von 4,8 l/100 km (CO2: 125 g/km). Hinzukommt der HDi 2,2 Liter der neuesten Generation mit einer Leistung von 147 kW / 200 PS. Alle diese Neuerungen sind zum letzten Quartal des Jahres 2010 erhältlich.

Eine feine, leuchtende Signatur

Die vorderen Scheinwerfer des C5 sind an ihrem unteren Rand mit LED-Leuchten versehen. Diese Tag und Nacht aktiven LEDs sorgen in Verbindung mit Lichtleitern für eine feine, leuchtende Signatur, die den Wagen noch unverwechselbarer macht. Die [foto id=“326236″ size=“small“ position=“left“]anderen möglichen Scheinwerferfunktionen, wie mitlenkendes Bi-Xenon-Licht, Abbiegelicht etc. bleiben davon unberührt. Die Rückleuchten zeigen sich nunmehr in einer „Dark Cristal“ –Ausführung mit einer klaren Scheibe in der Mitte des Leuchtenclusters.

Mikro-Hybridtechnik im C5

Die Mikro-Hybridtechnik im C5 kommt zunächst in Verbindung mit dem HDi 110 FAP und dem automatisierten Sechsganggetriebe EGS6 mit Schaltpaddeln am Lenkrad zum Einsatz und wird stets mit Reifen mit sehr geringem Rollwiderstand kombiniert. Herzstück der Mikro-Hybridtechnik ist ein Stop&Start-System der zweiten Generation.

[foto id=“326237″ size=“full“]

C5-Motorenpalette

Zudem ergänzt der 2,2 Liter-HDi-Motor die C5-Motorenpalette. Der Citroën C5 HDi 200 FAP entwickelt 150 kW / 204 PS bei einer Drehzahl von 3500 Umdrehungen pro Minute und ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern bei 2000 Umdrehungen pro Minute. In Verbindung mit einer Sechsstufen-Automatik sorgen diese Werte für bemerkenswerte [foto id=“326238″ size=“small“ position=“right“][foto id=“326239″ size=“small“ position=“right“]Fahrleistungen: eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h (225 für den Tourer), Beschleunigung in 8,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h (8,6) und ein Verbrauch im Normzyklus von 5,9 l/100 km (6,1). Die CO2-Emissionen betragen 155 g/km für die Limousine und 159 g/km für den Tourer.

In der C5-Palette gibt es jetzt auch eine neue Benzin-Einstiegsmotorisierung, den VTi 120. Der Motor entstammt der Kooperation mit BMW Group und holt aus 1,6 Litern Hubraum 88 kW (bzw. 120 PS). Ausgerüstet mit dem automatisierten EGS6-Getriebe, dessen sechs Gänge auch manuell mit Schaltpaddeln unter dem Lenkrad gewählt werden können, verbraucht er im Normzyklus nur 6,2 l/100 km, und die CO2-Emissionen erreichen lediglich 144 g/km.

Citroën eTouch

Für den C5 ist jetzt eTouch erhältlich. Citroën eTouch beinhaltet eine Funktion für Notrufe oder Pannenrufe mit genauer Lokalisierung des Fahrzeugs, aber auch ein virtuelles Wartungsheft und einen Eco-Driving-Dienst, die über das persönliche Portal MyCitroën im Intenet zugänglich sind.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo