Classic Days auf Schloss Dyck – Das stilvolle Fest des Automobils

Classic Days auf Schloss Dyck - Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Das stilvolle Fest des Automobils Bilder

Copyright: auto.de

Was Bayreuth und Glyndebourne für die Liebhaber klassischer Musik, sind Goodwood und Schloss Dyck für die Freunde klassischer und exklusiver Automobile. Hier werden traditionell zum Höhepunkt des Sommers die Festspiele der feinsten Oldtimer gefeiert. In diesem Jahr locken die Classic Days im Schlosspark Dyck bei Jüchen am ersten August-Wochenende sogar mit einem fast beispiellosen Feuerwerk seltener und extravaganter Preziosen. Schließlich lautet ein Motto des Motorfestivals für die ganze Familie: 125 Jahre Automobil. 

Mit einer in Europa einzigartigen Komposition aus über 5.000 Klassikern, Concours d’Elegance, Demoläufen auf nostalgischem Dreieckskurs, 80 Teilnehmern bei Traditionsrennen des Trips-Memorial, rund 100 angemeldeten Clubs für Young- und Oldtimer, kostbaren Raritäten aus Werksmuseen, legendären Rennfahrerpersönlichkeiten und einem Ambiente aus großer Gartenbaukunst sowie einem fröhlichen Picknick im Park feiern die Veranstalter ein stilvolles Fest, das Fans wie Familien gleichermaßen begeistern soll. Am [foto id=“369006″ size=“small“ position=“left“]besten in Kostümierung mit Knickerbockern, Kleidern oder Anzügen der vergangenen 125 Jahre: Jeder zeitgenössisch verkleidete Teilnehmer soll als Dankeschön ein kleines Präsent erhalten.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten

Deutlich teurer geworden sind die Eintrittspreise für das Wochenendvergnügen, die seit der Loveparade-Katastrophe strengeren Sicherheitsauflagen erfordern einen Preisaufschlag von bis zu sechs Euro. Im Vorverkauf zahlen Erwachsene jetzt 22 Euro für die Tageskarte, 24 Euro sind es an der Tageskasse. Die Wochenendkarte kostet 34 Euro bzw. 38 Euro. Nur drei Euro kostet die Kinderkarte, außerdem gibt es weitere Ermäßigungen u.a. für Familien. Der Erlös der Veranstaltung soll wieder der Stiftung Schloss Dyck zum Erhalt von Bauwerk und Park zugute kommen. Geöffnet sind die Classic Days am 6. und 7. August [foto id=“369007″ size=“small“ position=“left“]jeweils ab 9 Uhr. Während die Veranstaltung am Sonntag bereits um 16.30 Uhr beendet ist, gibt es am Samstag ein Abendprogramm mit Liedern und Show der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders.

Welche automobilen Juwelen treffen sich zum Jubiläumsjahr im Park der über 900 Jahre alten Wasserburg?  Im Mittelpunkt der Auftritte großer Marken stehen oft Unternehmens-  Geburtstage, allen voran natürlich „125 Jahre Erfindung des Automobils“ von Mercedes-Benz. Die Stuttgarter präsentieren den von Carl Benz am 29. Januar 1886 patentierten dreirädrigen Motorwagen und weitere 15 Raritäten aus dem Mercedes-Museum. Opel zelebriert das bevorstehende 150jährige Unternehmensjubiläum unter dem Motto „Von Nähmaschinen und Raketenfahrzeugen“ u.a. mit einem Lutzmann, der ebenso wie das Ford Quadricycle [foto id=“369008″ size=“small“ position=“left“]und die Franzosen Panhard Levassor, Darracq oder De Dion Bouton aus der Zeit vor 1904 datiert. Seit 80 Jahren ist Ford in Köln, Anlass für Demonstrationsläufe der Motorsportlegenden Capri RS und Escort BDA.

Zu den Publikumslieblingen zählen traditionell aber auch die Rennikonen aus den Werksmuseen von Porsche, BMW und Audi und natürlich Alfa Romeo, in diesem Jahr am Start mit den Typen 6C und 8C. Toyota feiert gleich dreifach: Das 40. Unternehmensjubiläum in Deutschland mit dem ersten hierzulande verkauften Auto, einem Corolla Coupé, den 60. Geburtstag der Geländewagenikone Land Cruiser und die über 50jährige Rallyegeschichte mit dem sogenannten „King of Africa“, einem überstarken  Gruppe-B-Celica. Nicht nur schnelle und schöne Autos sollen die Zuschauer in ihren Bann ziehen, für Faszination und Gänsehaut stehen einmal auch spektakuläre und seltene Motorräder. Entsprechend groß sind die Hoffnungen der Classic-Days-Veranstalter auf weiter steigende Besucherzahlen – über 30.000 Enthusiasten werden erwartet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo