CO2-Ziele – Reduzierung mit Trick

CO2-Ziele - Reduzierung mit Trick Bilder

Copyright: auto.de

Bis 2020 sollen die Grenzwerte für den CO2-Ausstoß für Neufahrzeuge weiter sinken. Der EU-Umweltausschuss sieht dann eine Reduzierung auf 95g CO2/km vor. Verbesserte Motoren und optimierte Antriebsstränge sowie Teilelektrifizierung können den Verbrauch und damit auch den Schadstoffausstoß auf dieses Niveau senken, meint der ADAC.

Dagegen kritisiert der Club die Einführung sogenannter „Supercredits“, bei dem Fahrzeug mit besonders niedrigen Emissionen, in der Regel Elektroautos oder Plug-in-Hybride, bei der Berechnung des Flottenverbrauches mehrfach gezählt würden. Die CO2-Flottenemissionen würden dadurch künstlich nach unten gerechnet.

Vom 95-Gramm-Ziel ist die Industrie bislang noch ein gutes Stück entfernt. Das Zwischenziel, einen CO2-Ausstoß von 130 Gramm je Kilometer im Jahr 2015, scheint aber für die meisten erreichbar. Die Marke mit dem geringsten Flottenausstoß ist Smart mit 96,6 g/km, dahinter folgen Toyota mit 127,3 g/km und Seat mit 130,7 g/km.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

zoom_photo