Mercedes-Benz

Coulthard fängt Golfball mit Mercedes-Benz SLS AMG Roadster
Coulthard fängt Golfball mit Mercedes-Benz SLS AMG Roadster Bilder

Copyright:

Coulthard fängt Golfball mit Mercedes-Benz SLS AMG Roadster Bilder

Copyright:

Coulthard fängt Golfball mit Mercedes-Benz SLS AMG Roadster Bilder

Copyright:

Coulthard fängt Golfball mit Mercedes-Benz SLS AMG Roadster Bilder

Copyright:

Formel 1-Legende und DTM-Pilot David Coulthard hat mit einem Mercedes-Benz SLS AMG Roadster den weitesten Golfabschlag mit einem fahrenden Auto aufgefangen. Profi-Golfer Jake Shepherd schlug einen Golfball auf 178 Meilen pro Stunde (286 km/h). Nach 275 Metern landete dieser im offenen SLS AMG, der mit einer Geschwindigkeit von 120 Meilen pro Stunde (193 km/h) gefahren wurde. Der Ball landete genau zwischen den Sitzen des Autos.

„Die einzige Möglichkeit den Ball aufzufangen, war es, ihn die ganze Zeit über nicht aus den Augen zu verlieren. Das ist ein richtiger Adrenalinkick, denn dadurch schaust du nicht auf die[foto id=“424409″ size=“small“ position=“left“] Straße vor dir“, sagte David Coulthard. Er sei überrascht gewesen, dass es funktioniert habe und der Ball tatsächlich im Auto gelandet ist, gestand er.

Die ungewöhnliche Leistung wurde von Kameras eingefangen und ist unter http://www.youtube.com/mercedesbenzuk im Internet zu sehen. Außerdem wurde das Ereignis für den Eintrag ins Guinness.Buch der Weltrekorde anerkannt – als der weiteste Golfschlag, der in einem fahrenden Auto gefangen wurde.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

zoom_photo