Daihatsu

Daihatsu Cuore wieder mit ESP
Daihatsu Cuore wieder mit ESP Bilder

Copyright: auto.de

Der Schleuderschutz ESP ist ab sofort wieder als Ausstattungsoption für den Kleinstwagen Daihatsu Cuore zu haben. Das bei den Japanern „VSC“ genannte Sicherheitssystem gibt es für 1 290 Euro im Paket mit Kopfairbags, Knieairbag für den Fahrer, belüfteten Scheibenbremsen, deaktivierbarem Beifahrerairbag und 15-Zoll-Felgen. Allerdings ist das Paket nur für die höchste Ausstattungslinie erhältlich, in der der der Fünftürer 11 490 Euro kostet.

Erst im Frühjahr hatte der Hersteller das ESP unter dem Hinweis auf fehlende Nachfrage aus dem Programm genommen. Nach Medienkritik rudert Daihatsu nun zurück. „Zwar fragen nur wenige Cuore-Käufer bei einem vor allem in der Stadt genutzten Kleinwagen das VSC tatsächlich nach, aber wir wollten es diesen Kunden trotzdem nicht vorenthalten“, so Matthias Heinz, Geschäftsführer von Daihatsu Deutschland.

Vor allem in der kleinsten Fahrzeugklasse ist der Lebensretter ESP noch Mangelware. Die Minis werden häufig mit spärlicher Basisausstattung angeboten, um einen niedrigen Einstiegspreis zu erreichen. Dadurch wird ESP zum aufpreispflichtigen Extra und die kostensensible Kundschaft verzichtet in vielen Fällen auf den Schleuderschutz. Dies wird sich ändern, sobald das Sicherheitssystem bei Neuwagen ab 2011 schrittweise zur Pflicht wird.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

zoom_photo