Daihatsu

Daihatsu Materia: Kantige Kiste mit Kultpotenzial
Daihatsu Materia: Kantige Kiste mit Kultpotenzial Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

In Amerika und Japan sind sie schon seit geraumer Zeit Kult:
Autos im Box-Design, die originelles Aussehen mit großzügigen Raummaßen
kombinieren. Ein Erfolgsrezept, mit dem Kleinwagenspezialist Daihatsu ab
Januar auch auf deutschen Straßen Aufsehen erregen möchte. Zu Preisen ab 14
500 Euro geht dann der fünftürige Micro-Van Materia an den Start. Für
Vortrieb in dem 3,80 Meter kurzen kistenförmigen Kleinwagen sorgen
alternativ ein 1,3-Liter-Benziner mit 67 kW/91 PS Leistung oder ein 76
kW/103 PS starker 1,5-Liter-Ottomotor, der optional auch mit Allradantrieb
erhältlich ist.

Keine offenen Wünsche

Im Inneren sorgen gut konturierte, vielfältig verschiebbare Sitze für bis
zu fünf Personen und zahlreiche praktische Ablagefächer für ein
Wohlfühlambiente, das nicht nur junge Leute schätzen. Bei Auswahl und
Verarbeitung der Materialien zeigt Daihatsu in letzter Zeit zunehmend mehr
Liebe zum Detail. Zudem lässt der kleine Japaner in Sachen Fahrspaß und
Agilität kaum Wünsche offen. Mit breiter Spur zeigt sich der Materia auf
Landstraßen trotz komfortbetonter Abstimmung überraschend kurvenfreudig und
auch für längere Autobahnetappen ist er geeignet, gleichzeitig wieselt er
dank direkter Lenkung und kompakter Abmessungen mit Leichtigkeit durch enge
Altstadtgassen oder Parkhäuser. Dank übersichtlicher Karosserie und dem sehr
kleinen Wendekreis von 9,80 Metern lässt sich der Micro-Van auch ohne
Parkassistent in engste Lücken platzieren.

Materia 1.5 Eco 4WD

Fast eine Alleinstellung in seinem Segment besitzt der Materia 1.5 Eco
4WD, der mit einem per Visko-Kupplung automatisch zuschaltenden
Allradantrieb ausgestattet ist. Ein Vorteil, der sich aber nur im
verschneiten Bergland zeigen kann. Ansonsten entspricht die
Sicherheitsausstattung des Daihatsu dem Klassenstandard: Vier Airbags und
ABS mit Bremsassistent sind Serie, ESP und Kopfairbags gibt es gegen
Aufpreis.

Leichtes Spiel mit dem hochbauenden Kleinwagen

Recht leichtes Spiel mit dem hochbauenden Kleinwagen hat bereits das 67
kW/91 PS starke 1,3-Liter-Einstiegs-Triebwerk. Den Standardsprint auf Tempo
100 absolviert der kantige Kleine in nur 11,5 Sekunden und die
Höchstgeschwindigkeit von knapp 170 km/h genügt zum Mitschwimmen im
Autobahnverkehr. Allerdings erfordern bescheidene 120 Nm Drehmoment bei 4
400 Umdrehungen nicht nur Geduld, sondern auch vermehrte Schaltarbeit. Was
bei flotter Gangart fehlt, ist ein Drehzahl- und Geräuschpegel senkender
sechster Gang. Wer dagegen eine Automatik bevorzugt, kann diese zusammen mit
dem größeren 1,5-Liter-Motor bestellen, der ansonsten aber keine nennenswert
besseren Fahrleistungen bietet als die immerhin 1 000 Euro preiswertere
1,3-Liter-Version. Zudem muss der Materia mit dem 1,3-Liter-Motor seltener
an die Zapfsäule. So liegt der Normverbrauch bei 6,6 Litern preiswerteren
Normalbenzins auf 100 Kilometer.

Technische Daten

Fünftüriger Micro-Van; 1,3-Liter-Ottomotor, 67 kW/91 PS, Höchstgeschwindigkeit 169 km/h, max.
Drehmoment 120 Nm/4 400 U/min, 0 auf 100 km/h: 11,5 Sek., Verbrauch 6,6 Liter Normalbenzin, Abgasnorm Euro 4; Preis ab 14 490 Euro. 1,5-Liter-Ottomotor, 76 kW/103 PS, 170 km/h, 132 Nm, 10,8 Sekunden, 7,2 Liter, Euro 4; ab 15 490 Euro; eine Viergang-Automatik kostet 970 Euro
Aufpreis.

mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo