Daimler Trucks schafft Voraussetzungen für weitere Synergien
Daimler Trucks schafft Voraussetzungen für weitere Synergien Bilder

Copyright: auto.de

Daimler Trucks hat mit einer Neuausrichtung der Aggregateproduktion einen weiteren Schritt seiner Global Excellence Strategie umgesetzt. Durch die Bündelung von Synergien im Bereich der Aggregateproduktion wird Daimler Trucks noch effizienter auf das globale Wachstum im Güterverkehr reagieren können.

Die Aggregateproduktion unter der Gesamtleitung von Stefan Buchner wird deutlich stärker produktorientiert und funktional ausgerichtet. Mit der neuen Struktur wird unter der Leitung durch ein zentrales Ressort in Stuttgart ein standort- und produktübergreifendes Produktionsnetz für Aggregate und Komponenten geschaffen, das mit einem hohen Maß an Standardisierung weltweite Qualitäts- und Effizienzvorteile erreichen wird. Die Struktur tritt zum 1. Oktober 2011 in Kraft. Im neuen Bereich „Produktion Powertrain Trucks“ werden weltweit alle Daimler Trucks Produktionsstandorte für Aggregate und Komponenten gebündelt. Aus den bislang lokal verantwortlichen Bereichen wird ein weltweites Netzwerk, das von Hermann Doppler geleitet wird, der bisher für die Motorenwerke in Mannheim, Detroit und São Bernardo do Campo (Brasilien) verantwortlich zeichnet.

Ebenfalls neu entsteht der Bereich „Produktplattformen und Qualität Powertrain Trucks“, der zukünftig von Matthias Gründler geführt wird, bisher zuständig für den weltweiten Einkauf bei Daimler Trucks und Daimler Buses.

An den deutschen Daimler Trucks Aggregate-Produktionsstandorten sind ab 1. Oktober 2011 neue Standortverantwortliche für das operative Geschäft zuständig. Sie berichten an Hermann Doppler. Das Motorenwerk Mannheim wird zukünftig operativ von Dr. Christoph Siegel verantwortet, das Werk in Gaggenau von Dr. Matthias Jurytko und im Werk Kassel wird Ludwig Pauss alle operativen Tätigkeiten übernehmen. Der weltweite Einkauf von Daimler Trucks und Daimler Buses bleibt in seiner Struktur unverändert und wird zukünftig von Dr. Holger Steindorf geleitet, bisher zuständig für die weltweite Getriebe- und Achsenproduktion von Daimler Trucks. Der Bereich weltweite Produktionsplanung Daimler Trucks bleibt in seiner Struktur und organisatorischen Anbindung unverändert und wird weiterhin von Werner Thurner geführt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo