Tuning

DTE Systems macht dem Audi A8 Beine
auto.de Bilder

Copyright: xmedia / DTE Systems

Von der neuen Luxuslimousine aus Ingolstadt, dem Audi A8, gibt es jetzt eine getunte Version. PowerControl X lautet der Name der Leistungssteigerung aus dem Hause DTE Systems. In der Serie wird der neue Audi A8 50 TDI von einem drei Liter großen und 210 kW/286 PS starken V6-Motor angetrieben. Mit dem Motor-Tuning von DTE Systems generiert das Aggregat nun muntere 237 kW/322 PS. Nach Einschätzung von DTE Systems lässt der Turbodiesel sowohl den Mercedes S 350 d (286 PS), als auch den stärkeren BMW 740d (320 PS) im Rückspiegel hinter sich. Die DTE Leistungssteigerung im neuen Audi A8 erhöht mit 669 Nm auch das maximale Drehmoment. Schon der erste Druck auf das Gaspedal vermittelt das enorme Tuning-Ergebnis: ein spürbarer Mehrgewinn an Leistung und Durchzugskraft über das gesamte Drehzahlband hinweg.

Tuning Module vom Cockpit aus per App steuern

Im Motorraum - direkt hinter dem neugestalteten Singleframegrill - geht der Audi A8 seine Liaison mit der Leistungssteigerung PowerControl X ein. Das Zusatzsteuergerät wird an den zentralen Sensoren des Motormanagements angeschlossen: Ladedruck, Nockenwelle und Raildruck. Jetzt können die eingehenden Signale erfasst, optimiert und dynamisch an das Hauptsteuergerät weitergegeben werden.

Die Leistungssteigerung PowerControl X ist das jüngste elektronische Motor-Tuning per Zusatzbox von DTE Systems. Das Besondere: Alle Tuning-Module der X-Reihe können vom Cockpit aus per Smartphone gesteuert werden. Die PowerControl App informiert in Fahrernähe live über die aktuelle Motorperformance. Über die neue Smartphone App gestaltet der A8-Fahrer so sein individuelles Fahrprofil. Per Knopfdruck wählt er sein persönliches Tuning-Set, justiert auf Wunsch den Warm-Up-Timer oder kalibriert die Sport-Instrumente. Ein besonderes App-Highlight ist der Beschleunigungsmesser, der die Quer- und Längsbeschleunigung des Audi A8 in Echtzeit darstellt.

auto.de

auto.de. Copyright: xmedia / DTE Systems

Bis zu zehn Prozent verbesserte Beschleunigung durch PedalBox von DTE

Für die finale Performance-Abstimmung erhält der Audi A8 das Gaspedal-Tuning von DTE Systems. Mit zwei Steckverbindungen wird die PedalBox an das elektronische Gaspedal im Audi angeschlossen. Serienmäßig stemmt der A8-TDI 50 seine gut zwei Tonnen Leergewicht in 5,9 Sekunden auf Tempo 100. Souveräner gelingt dies mit der PedalBox und einer bis zu zehn Prozent verbesserten Beschleunigung. Ergebnis: Das Ansprechverhalten ist deutlich dynamischer, wobei jede Gaspedalbewegung verzögerungsfrei auf die Straße übertragen wird. Einmal in Fahrt, marschiert der Luxus-Liner gleichmäßig und kraftvoll nach vorn.

auto.de

auto.de. Copyright: xmedia / DTE Systems

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda zeigt Innenraumskizze von MEB-Studie

Skoda zeigt Innenraumskizze von MEB-Studie

Mercedes-Benz SL 500 Grand Edition.

Mercedes-Benz SL fährt als „Grand Edition“ an die frische Luft

Daimler beim Mobile World Congress.

Daimler zeigt Big-Data-Cloud in Barcelona

zoom_photo