Dunlop: Sportreifen dominieren Wettbewerbe
Dunlop: Sportreifen dominieren Wettbewerbe Bilder

Copyright: hersteller

Dunlop: Sportreifen dominieren Wettbewerbe Bilder

Copyright: hersteller

Dunlop: Sportreifen dominieren Wettbewerbe Bilder

Copyright: hersteller

Dunlop: Sportreifen dominieren Wettbewerbe Bilder

Copyright: hersteller

Ob Siegerteam des jüngsten 24-Stundenrennens am Nürburgring oder acht Klassensiege beim 21. „Tuner Grand Prix“ der Fachzeitschrift „Sport Auto“: Reifentechnik, die wettbewerbstaugliche Fähigkeiten mit guten Straßeneigenschaften kombiniert, bildet die Basis für sportliche Erfolge. Mit seinen sportlichen Pneus rollt Dunlop dabei in der ersten Reihe. Auch Sport-Ikonen wie der Porsche „911 GT3″ vertrauen bei der Erstausrüstung auf die Sportreifen der Goodyear-Tochter.

„Win on Sunday, sell on Monday“, das Credo vom „Siegen am Sonntag und Verkaufen am Montag“, das amerikanische Autohersteller im Rennsport pflegen, gilt natürlich auch für wichtige Fahrzeug-Komponenten wie die Reifen. Die Reifenbäcker bei Dunlop beherrschen dabei schon lange die Gratwanderung, für sportliche Fahrzeuge und Wettbewerbe Reifen zu kreieren, die einerseits aufs Siegertreppchen führen, andererseits aber auch im Alltagsbetrieb die erforderliche Performance in Punkto Grip, Verschleiß, Komfort und Schlechtwettertauglichkeit vereinen.

Was wie eine rein werbliche Aussage klingt, kann Dunlop durch hohe Qualität verifizieren. So lockt seit 21 Jahren der sogenannte „Tuner Grand Prix“ Zigtausende Fans und Dutzende von Tunern an den Hockenheimring, wenn die Fachzeitschrift „Sport Auto“ zum lustvollen Driften und die Hatz nach Bestzeiten auf dem kleinen Kurs im Rahmen dieser „High Performance Days“ einlädt. Beim jüngsten Meeting vor mehr als 30 000 Fans traten 21 Fahrzeuge mit Reifen von Dunlop an,[foto id=“471195″ size=“small“ position=“right“] mithin rund 40 Prozent der Teilnehmer. Zur überlegenen Ausrüsterquote bei den Reifen gesellten sich nach den Vergleichsfahrten auf dem kleinen Kurs der Grand-Prix-Strecke acht Klassensiege.

Auch die Eifel war beim letzten 24 Stundenrennen am Nürburgringen für Dunlop ein lohnendes Reiseziel. Nach 88 Runden voll dramatischer Ereignisse und Wetterkapriolen rollte der siegreiche Mercedes „SLS AMG GT3″ auf Dunlop-Reifen durchs Ziel. Auch die Plätze Drei und Vier gingen an Teams, die mit Reifen von Dunlop angetreten waren. DTM-Superstar und Ex-Formel-1-Pilot Bernd Schneider stellte als einer der Siegfahrer fest: „Die Reifen waren bei Regen der Hammer! Ich konnte superschnelle Rundenzeiten erzielen und dem Team damit einen ordentlichen Vorsprung herausfahren.“

Auch für den Alltagsbetrieb sportlicher Fahrzeuge qualifizieren sich Dunlop-Reifen gerne. Zum 50. Geburtstag des Klassikers 911 kreierte Porsche zum Genfer Automobilsalon eine unverwechselbare Überraschung mit dem neuen „911 GT3″. Im Jubiläumsjahr des Elfers schlug der Hersteller ein neues Kapitel für rundstreckentaugliche Hochleistungssportwagen auf. Die fünfte Generation des 911 GT3 übernahm als vollständige Neuentwicklung die Pole Position unter den reinrassigen Porsche-Seriensportwagen mit Saugmotor. Der 3,8-Liter-Boxermotor entwickelt 350 [foto id=“471196″ size=“small“ position=“left“]kW/475 PS bei 8 250 U/min und leitet die Kraft via Doppelkupplungsgetriebe an die angetriebe Hinterachse. Das Leistungsgewicht beträgt drei PS pro Kilo Fahrzeuggewicht, die Beschleunigung von null bis 100 km/h dauert gerade 3,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 315 km/h.

Das reicht für eine Rundenzeit auf der Nürburgring-Nordschleife von unter 7:30 Minuten. Nicht zuletzt ein Verdienst der serienmäßigen „Dunlop Sport Maxx Race“ in der Dimension 245/35 ZR20 an der Vorder- und 305/30 ZR20 an der Hinterachse, mit denen Porsche den „911 GT3“ ausstattet. Der Focus der Entwickler lag auf höchstem Gripniveau, höheren Querkräften bei Kurvenfahrten, schnellem Ansprechverhalten und Spurstabilität der Lenkung sowie noch einmal verbesserten Verzögerungswerte beim Bremsen. Als Erfinder des luftgefüllten Reifens vor 125 Jahren fühlte sich Dunlop quasi doppelt verpflichtet, dem Porsche-Sportler optimale Reifen auf den Weg zu geben. Von Jubilar zu Jubilar sozusagen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo