BYD

E-Mobil für den chinesischen Markt
E-Mobil für den chinesischen Markt Bilder

Copyright: Daimler

Der größte Automarkt der Welt lockt und Daimler ist zur Stelle: Das Elektroauto Denza präsentiert das Joint Venture Shenzhen BYD Daimler New Technology „BDNT“ erstmalig auf der Automesse Auto China (20. bis 29 April) in Peking. Erklärtes Ziel ist es, ein sicheres und zuverlässiges Elektrofahrzeug zu positionieren ? konzipiert und entwickelt in China für China.

Erste Händlerbetriebe eröffnen Mitte des Jahres in Peking, Schanghai und Shenzhen. Drei der führenden chinesischen Händlergruppen werden als die ersten Partner den Vertrieb und Service des Denza übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung ist in diesem Jahr bereits unterzeichnet worden. Und auch für die Stromversorgung der E-Mobile haben Daimler und der chinesische Partner bereits einen Plan in der Tasche. Dafür haben sie mit ABB einen der führenden Konzerne in der Energie- und Automationstechnik mit ins Boot geholt. Das Trio hat vereinbart, dass ABB für die nächsten sechs Jahre Schnell-Ladestationen für den Denza liefern wird. Dabei handele es sich um technische Einheiten, die zu Hause eine schnelle Aufladung der Batterie des Elektroautos ermöglichen.Um den dortigen Markt für Elektrofahrzeuge anzukurbeln, hat die chinesische Regierung für die Gleichstrom-Schnellaufladung einen Standard eingeführt. Laut ABB verbessert das die Ladeinfrastruktur in den Städten, was als entscheidender Faktor für die Akzeptanz von Elektroautos gesehen wird.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Bentley Flying Spur.

Bentley Flying Spur: Wo ist der beste Platz?

zoom_photo