BMW

Erwischt: Erlkönig BMW M4 Cabrio
Erwischt: Erlkönig BMW M4 Cabrio Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig BMW M4 Cabrio Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig BMW M4 Cabrio Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig BMW M4 Cabrio Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig BMW M4 Cabrio Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig BMW M4 Cabrio Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig BMW M4 Cabrio Bilder

Copyright: Automedia

Auch BMW startet rasant in die Freiluftsaison. Um genau zu sein mit 450 PS und (abgeregelten) 250 km/h Spitze. Damit diese Kraft beherrschbar bleibt, testen die Ingenieure aus München das BMW M4 Cabrio aktuell ausgiebig auf dem Nürburgring.

Ein waschechter M[foto id=“504640″ size=“small“ position=“right“]

Die auto.de Fotografen haben nun einen praktisch ungetarnten Erlkönig des BMW M4 Cabrios auf dem Nürburgring ablichten können. Die Optik scheint dabei keine großen Überraschungen parat zu halten. Das 4er Cabrio wird um die M-spezifischen Insignien erweitert, die auch bereits das BMW M3 Coupé zieren. Eine Hutze für ausströmende Luft auf der Motorhaube, gewaltige Lufteinlässe in der Frontschürze, spezielle, besonders aerodynamische Spiegel sowie die sogenannten Airbreather hinter den Radkästen. Noch nicht im Serientrimm dürfte hingegen die Auspuffanlage sein, die bis zum Marktstart im Sommer 2014 noch in die Heckschürze integriert werden dürfte.

Motor und Getriebe[foto id=“504641″ size=“small“ position=“left“]

Als Antrieb setzt BMW beim M4 Cabrio – wie auch beim M3 der aktuellen Generation – auf einen 3,0 l M TwinPower Turbo Reihen-6-Zylinder mit 431 PS und 550 Nm Drehmoment. Aus dem Motorsport entlehnte Technologien, wie das aktive M Differenzial, sollen die Kraft des M Triebwerks direkt auf die Straße bringen und in jeder Situation für sichere und maximale Kontrollierbarkeit sorgen. Wie auch beim Coupé übernimmt das bekannte 7-Gang M Doppelkupplungsgetriebe.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo