VW

Erwischt: Erlkönig VW Polo – Kaum der Rede Wert
Erwischt: Erlkönig VW Polo – Kaum der Rede Wert Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig VW Polo – Kaum der Rede Wert Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig VW Polo – Kaum der Rede Wert Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig VW Polo – Kaum der Rede Wert Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig VW Polo – Kaum der Rede Wert Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

Erwischt: Erlkönig VW Polo – Kaum der Rede Wert Bilder

Copyright: lehmann photo-syndication

VW-Chef-Designer Walter da Silva hatte bereits angekündigt, dass das Facelift des VW Polo dezent ausfallen würde. Doch diese ersten Fotos zeigen, dass selbst das noch übertrieben war.

Abgesehen von einem leicht veränderten Lufteinlass in der Frontlippe gleicht der Facelift-Polo dem aktuellen Modell wie ein Ei dem anderen. Eventuell werden bis zum Marktstart Front- und Heckstoßfänger noch minimal geändert.[foto id=“467512″ size=“small“ position=“right“]

Neuer Basis-Motor

Da dem Polo-Erlkönig im Innnraum jegliche Verkleidung fehlt, dürfte sich auch hier nicht viel ändern. Die Sensoren an den Rädern und das »Bremsprobe«-Hinweisschild legen jedoch nahe, dass sich am Antriebsstrang des Polo etwas ändern dürfte. Unter anderem könnte der 1.0-Liter-Dreizylinder aus dem up! seinen Weg als neues Basis-Aggregat auch in den Polo finden. In den Verkauf geht der kaum geliftete Polo vermutlich noch in diesem Herbst.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo