Ex-Rennfahrer Danner: „Kein E-Auto kaufen“

Ex-Rennfahrer Danner: Bilder

Copyright: BMW

Elektroautos fehlt die Alltagstauglichkeit. Dieser Ansicht ist der frühere Formel-1-Fahrer Christian Danner. Der Münchner moniert dabei vor allem die zu geringe Reichweite. „Ich würde mir kein E-Auto kaufen, die Reichweite dieser Fahrzeuge entspricht absolut nicht meinen Bedürfnissen. Für mich wäre es zu unpraktisch“, sagt der heutige TV-Experte.

Der 55-Jährige berichtet für RTL von allen Formel-1-Rennen rund um den Globus. Da ist Mobilität gefragt. Und die biete ihm das Elektroauto derzeit nicht. Danner glaubt dennoch an die Zukunft dieser Technologie. „Wir stehen erst am Anfang. Die Entwicklung ist so rasend schnell, dass Elektroautos irgendwann einmal ganz sicher eine Alternative sein werden“, sagt der frühere Rennfahrer. In einigen Bereichen seien E-Autos bereits auf einem guten Weg: „Doch leider ist es nicht das, was überall an Alltagstauglichkeit der Standard sein sollte.“Je nach Fahrweise kann die Reichweite eines Elektroautos manchmal nur 120 Kilometer betragen. Ein weiteres Manko ist der Preis. Für einen BMW i3, für den der ehemalige Bundesaußenminister Joschka Fischer so gerne Werbung macht, muss der Kunde mindestens 35 000 Euro hinlegen. Das ist für viele sicher noch kein Anreiz zum Umsteigen von der Zapfsäule auf die Steckdose.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo