VW

Fahrerkader für den Golf24 fürs 24-Stunden-Rennen steht
Fahrerkader für den Golf24 fürs 24-Stunden-Rennen steht Bilder

Copyright:

Volkswagen Golf24 mit 324 kW / 440 PS. Bilder

Copyright:

Volkswagen Golf24 mit 324 kW / 440 PS. Bilder

Copyright:

Volkswagen Golf24 mit 324 kW / 440 PS. Bilder

Copyright:

Volkswagen Golf24 mit 324 kW / 440 PS. Bilder

Copyright:

Wenn der Volkswagen Golf zum 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife (23.–26. Juni) zurückkehrt, werden neben den bekannten Volkswagen Piloten wie René Rast und Peter Terting auch die ehemaligen Formel-1-Piloten Johnny Herbert und Mark Blundell sowie DTM-Pilot Edoardo Mortara zum Einsatz kommen.

Der Golf24 mit 324 kW / 440 PS und Allradantrieb wird bereits am kommenden Wochenende bei der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring seine Rennpremiere in der „Grünen Hölle“ feiern.

Neben den drei Golf24 setzt Volkswagen werksseitig zwei Scirocco GT24-CNG ein, mit dem die Wolfsburger im Vorjahr einen Dreifachsieg in der Klasse für Fahrzeuge mit alternativem Antrieb feierten. [foto id=“356393″ size=“small“ position=“left“]

Am Steuer sitzen:

Volkswagen Vorstand Dr. Ulrich Hackenberg, verantwortlich für die technische Entwicklung, Ex-DTM-Pilotin Vanina Ickx sowie die Journalisten Peter Wyss (Automobil Revue) und Bernd Ostmann (auto, motor und sport). Das Cockpit des zweiten Scirocco GT24-CNG mit umweltschonendem Bioerdgas-Antrieb teilen sich die „Dakar“-Gewinner Giniel de Villiers (Sieger 2009) und Nasser Al-Attiyah (2011) mit dem ehemaligen DTM-Piloten Klaus Niedzwiedz.

Volkswagen wird beim 24-Stunden-Rennen im Juni drei Exemplare des Golf24 einsetzen. Das Steuer des Autos mit der Startnummer 35 übernehmen René Rast, Volkswagen Junior und Sieger des Porsche Supercup 2010, Nicki Thiim, Sohn von Ex-DTM-Meister Kurt Thiim und mit Volkswagen beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zuletzt erfolgreich, sowie der ehemalige DTM- und WM-Pilot Peter Terting, ebenfalls fester Bestandteil des Volkswagen 24-Stunden-Aufgebots. Das Fahrzeug mit der Nummer 135 pilotieren der [foto id=“356394″ size=“small“ position=“left“]Schwede Fredrik Ekblom sowie die deutschen Nordschleifen-Kenner Thomas Mutsch und Patrick Simon.

Der Golf24 mit der Startnummer 235 wird pilotiert von den Formel-1-Legenden Johnny Herbert und Mark Blundell und den beiden Youngstern aus der Volkswagen Formelschule Edoardo Mortara und Franck Mailleux.

Seine Rennpremiere wird der Volkswagen Golf24 am kommenden Samstag (30. April) beim zweiten Saisonlauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) geben. Zum Einsatz bei dem 4-Stunden-Rennen kommen Fredrik Ekblom, Franck Mailleux und Peter Terting. Weitere Testeinsätze mit wechselnden Besatzungen sind auch bei den folgenden beiden Rennen zur Langstreckenmeisterschaft geplant.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo