Mercedes-Benz

Fehlerhafte Injektoren in neuen Mercedes-Dieselmotoren
Fehlerhafte Injektoren in neuen Mercedes-Dieselmotoren Bilder

Copyright: auto.de

Zu Motorausfällen kommt es derzeit bei einigen Dieselmodellen der aktuellen C- und E-Klasse sowie des GLK von Mercedes-Benz. Grund ist ein Elektronikfehler in den Piezo-Injektoren des US-amerikanischen Zulieferer Delphi.

In Deutschland hat es bereits 2 800 Beanstandungen bei Fahrzeugen mit den Vierzylindermotoren 220 CDI und 250 CDI gegeben. Einen entsprechenden Bericht von „Auto Bild“ hat der Hersteller bestätigt.

Gleiches gilt für die Auswirkung auf die Neuwagenproduktion: Diese wurde vorübergehend gedrosselt, bis der Reparaturstau durch die mittlerweile überarbeiteten und fehlerfreien Injektoren abgebaut ist. Ein Auslieferungsstopp der Neufahrzeuge ist nicht vorgesehen. Betroffenen Haltern hat Mercedes kostenlose Ersatzfahrzeuge bereitgestellt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Dezember 23, 2009 um 2:11 pm Uhr

ich fahre auch das e klasse coupe cdi 250, habe jetzt 4T.KM gefahreb ist bisher noch nichts passiert, kann es auch sein dass man keine probleme bekommt.

Gast auto.de

Dezember 15, 2009 um 9:56 pm Uhr

blödsinn auto-fan von 21:31, gerade bei Mercedes ist diese erwähnte Arroganz, schon seit einigen Jahren zu spüren. Ich als Taxiunternehmer weiß wovon ich rede. Ich habe 5 Fahrzeuge und meine kleine Flotte bestand bis vor einem Jahr nur aus Mercedes. Gerade diese Arroganz in den Werkstätten von Mercedes, hat mich erwogen mich von Mercedes zu verabschieden. Seit einem Jahr besteht meine kleine Taxiflotte aus 3 VW und 2 Audi Fahrzeugen. Meine Erfahrung hat sich inzwischen bestätigt. Mercedes gab einem das Gefühl das man froh sein sollte das Mercedes überhaupt für seine Kunden da ist. Bei Audi und VW ist es genau umgekehrt. Und noch bemerkt, ich bin nicht der einzigste Taxiunternehmen der sich von Mercedes wegen diese Überheblichkeit verabschiedet hat……..Bernd der Taxiunternehmer

Gast auto.de

Dezember 15, 2009 um 9:31 pm Uhr

Ich habe die Problematik nicht bagatellisiert. Es ist nur die Frage, wie ich als betroffener Mercedes-Fahrer damit umgehe. Ich kenne ungefähr 15 Betroffene und bin übrigens auch selbst betroffen. (Natürlich ist auch das nur eine Bestätigung für Sie, weil Sie es selbstverständlich gewusst haben. Ist schon klar!) Alle haben ihre Verärgerung unterschiedlich gezeigt. Es gab Zorn, Ernüchterung, Enttäuschung, es war ganz vielfältig. Bei mir selbst war übrigens alles dabei. Ich weiß nur von einer Bekannten, die nach kurzer Zeit nicht Verständnis gezeigt hat. Ich wollte auch kein Ersatzfahrzeug, schließlich habe ich viel Geld ausgegeben und hätte lieber meinen E250 weitergefahren, aber ich habe mich nicht über den C180K mit 1,6 Liter-Motor und um die 150 PS aufgeregt. Ich habe einfach keine Lust dazu, mir mit Vorwürfen oder Schuldzuweisungen selbst schlechte Laune zu machen. Dafür bin ich ein viel zu positiv eingestellter Mensch. Das überlasse ich lieber anderen. Ich möchte jedenfalls nicht als jemand enden, der mit einem Kissen auf dem Fensterbrett in die doch vermeindlich nur schlechte Welt hinausschaut und von morgens bis abends mit dem Kopf schüttelt. Außerdem kann doch jeder der will, beim nächsten Mal die Marke wechseln. Ich habe es mit einem Teil der Fahrzeuge schon gemacht, werde aber auch in Zukunft in jedem Fall an Mercedes festhalten und mich auch wegen dieser Sache nicht komplett abwenden. Übrigens habe ich bei Gesprächen in den letzten 3 1/2 Jahren nur bei BMW und vor allem Audi Arroganz verspürt, bei Mercedes eigentlich nicht. Das was ich bis jetzt in vielen Gesprächen in anderen Ländern kennengelernt habe, veranlasst mich trotzdem zu der Feststellung, dass Deutschland das Land der Nörgler und Miesmacher ist. Es klingt vielleicht weit hergeholt, aber auch deswegen lahmt die deutsche Wirtschaft und das solltest Du, lieber Klang, nicht bestreiten. Du kennst Dich vielleicht besser mit Autos aus, das Andere ist aber mein Thema. Ich klinke mich hier aus und wünsche

Gast auto.de

Dezember 15, 2009 um 1:37 am Uhr

Merke Klang: In Aussagen wie: "Absoluter Dreck", "Dummes Geschwätz der Ingenieure" und "Hol Sie doch alle der Teufel bei Mercedes-Benz" steckt keine berechtigte Kritik! Die leichte Erkennbarkeit veranlasst mich jedoch nicht dazu, Ihnen eine normale Denkfähigkeit abzusprechen!
Ich habe keine Mercedes-Brille auf und stehe den Marken Audi und BMW näher, was Sie sicherlich verwundern wird. Nicht in einer Mercedes-Welt lebend, bekomme ich mit, dass (wie von Ihnen richtigerweise beschrieben) Produkte von Autoherstellern mehr oder weniger kritisiert werden. Genau das ist ja mein Kritikpunkt. Mercedes wird immer harscher und betonter angegangen.
Ich kann den Ärger über eine (wiederholte) Panne und den situationsbedingt möglicherweise sehr gefährlichen Notlauf bestens nachvollziehen, nicht jedoch, wenn von untermotorisierten Ersatzwagen die Rede ist.
Ich will mein Ansinnen mal anders formulieren: Versucht es doch bitte trotz aller verständlicher Verärgerung auch mit Verständnis und schraubt die Meßlatte für Eure Zufriedenheit nicht auf eine unerreichbare Höhe!
Ich hoffe, dass Ihr bald wieder Freude an Eurem Mercedes und diesem zweifelsohne tollem Motor habt!!!

Gast auto.de

Dezember 8, 2009 um 4:36 pm Uhr

So, jetzt nochmal für Euch alle: Ich finde es einfach zum Kotzen, dass ständig auf Mercedes rumgehackt wird! Jeder Hersteller hat so seine Probleme, nur wird dort nicht darüber geredet oder geschrieben, weil es keine große Schlagzeile bringt. Was sind wir nur für ein Volk von Miesmachern!!! Ständig auf der Suche nach schlechten Neuigkeiten, die wir dann anscheinend auch noch allen kundtun müssen. Ich empfehle allen Meckerköppen und Brubblern sich Ihr eigenes Leben mal anzuschauen, ob da alles rund läuft. Leute, freut Euch doch über die Sachen die rund laufen und funktionieren. Hört auf ständig zu meckern. Das ständige Schlechtreden schadet Allen und Allem. Also: Mundwinkel hoch und nur noch leise Luft machen!

Comments are closed.

zoom_photo