Ferrari

Ferrari-Modelle künftig auch massgeschneidert
Ferrari-Modelle künftig auch massgeschneidert Bilder

Copyright: auto.de

Der Unternehmensvorsitzende Luca di Montezemolo erklärte, dass Tailor-Made im kommenden Jahr zunächst ein paar Dutzend an Unikaten hervorbingen werde. Bilder

Copyright: auto.de

Ein mit Teakholz ausgestattete Kofferraum im Ferrari FF ist ebenfalls mit dem Tailor-Made Programm möglich. Bilder

Copyright: auto.de

Dieser Ferrari 458 Spider wurde mit Gämse-Ledersitzen, Diamant-gestepptem Stoff und GFK-Armaturenbrett mehr als edel ausgestattet. Bilder

Copyright: auto.de

Ein Programm für ganz individuell zugeschnittene Fahrzeugausstattungen hat der italienische Sportwagenhersteller Ferrari angekündigt.

Das gerade in Maranello vorgestellte Projekt „Tailor-Made“, das eine Idee aus den 50er und 60er Jahren aufgreift, sieht drei Grundvarianten vor: „Scuderia“ mit ihren dem Rennsport entliehenen Baustoffen wie [foto id=“393269″ size=“small“ position=“left“]Mikrofasern aus Kevlar und satinierten Metallen. „Classica“ mit ihren nostalgischen Pastellfarben und Innenausstattungen aus besonders hochwertigen Materialen wie Leder, Cashmerewolle und Seide. „Inedita“ mit einer Vielzahl neuer, technisch hoch innovativer Lösungen.

Im Anschluss an die Bestellung kann der Kunde jeden einzelnen Fertigungsschritt telematisch bis zur Auslieferung mitverfolgen. Der Unternehmensvorsitzende Luca di Montezemolo erklärte, dass Tailor-Made im kommenden Jahr zunächst ein paar Dutzend an Unikaten hervorbringen werde. Auf längere Sicht sollen es einige Hundert unter den jährlich etwa 7 300 produzierten Fahrzeugen sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo