Ford Ranger Raptor Erlkönig

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Heute haben wir einen weiteren Blick auf den brandneuen Ford Ranger Raptor 2023 erhascht, diesmal allerdings mit dem Zusatz eines Ranger Wildtrak-ähnlichen Überrollbügels.

Außendesign

Insgesamt sieht der Ranger Raptor der nächsten Generation substanzieller aus als das aktuelle Modell, mit kühneren Proportionen und festerem Stand. Die Frontpartie behält den markanten FORD Schriftzug über dem Kühlergrill bei, begleitet von einem Satz komplizierter C-förmiger Scheinwerfer.
auto.de

Copyright: Automedia

Sportlicher Offroader

Das Fahrerhaus und das Bett scheinen vom aktuellen Modell übernommen worden zu sein, das seit 2011 auf den globalen Märkten verkauft wird. Der Prototyp fährt auf einem Satz schwarzer Räder, die dem aktuellen Design recht ähnlich zu sein scheinen. Am Heck sind ein Doppelauspuff und eine getarnte Hinterradaufhängung zu sehen, die ein Schraubenfeder-Setup ähnlich dem des Ford F150 Raptor verbirgt.
auto.de

Copyright: Automedia

Marktstart

Der Ford Ranger 2023 wird voraussichtlich gegen Ende des Modelljahres 2022 auf den Markt kommen und als Basis für einen kommenden Midsize Pick-up von Volkswagen dienen, der das Ergebnis einer 2020 angekündigten Zusammenarbeit zwischen Ford und Volkswagen ist.
auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Aston Martin DBX

Praxistest Aston Martin DBX: Extravaganz für die SUV-Welt

Lexus LX 600

Lexus LX 600: Der Über-Land-Cruiser

zoom_photo