4 Pick-Up

Pick up
Alle Filter entfernen
ändernMonatsrate:beliebig, 60 Monate
Ergebnisse anzeigenDetailsuche

Ratendetails anpassen

abbrechen
image
GEPRÜFT
image
EINFACH
image
SICHER
image
KAUFEN

Unsere top-angebote für sie

Mit ihrer großen Ladefläche, den großzügigen Abschleppmöglichkeiten und den Gewerbesteuervorteilen sind Pick-ups eine beliebte Option für Menschen, die Anhänger, Wohnwagen oder viel Ausrüstung schleppen. All das kann unsere Top-Auswahl und gleichzeitig so alltägliche Annehmlichkeiten wie einen geräumigen Innenraum, kultivierts uns ruhiges Fahrverhalten bei einem angemessenen Kraftstoffverbrauch bieten. 

Die besten Pickup-Kandidaten

Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir eine übersichtliche Liste zusammengestellt. Hier sind die Top-Pick-ups, die derzeit bei uns verfügbar sind: Als erstes wäre der Volkswagen Amarok zu nennen, der neben dem Mercedes-Benz X-Klasse zusammen die Modelle aus heimischer Produktion darstellt. Auch wenn der der Pick-up seinen Ursprung in Amerika, haben es amerikanische Hersteller hierzulande sehr schwer, hier Fuß zu fassen. Lediglich der Ford Ranger und Ford Raptor wären da zu nennen. Besonders sind asiatische Hersteller von diesen kraftvollen Nutzfahrzeugen fasziniert und bieten demzufolge eine große Angebots-Palette. Der Toyota Hilux, gehört neben dem Mitsubishi L200, dem Nissan Navara und dem Iszuzu D-Max zu den japanischen Herrstellern. Der SsangYong Musso kommt aus Korea und ist einer der günstigen Einstiegsmodelle im Pick-up-Segment.

Volkswagen Amarok

Von allen Allrad-Pick-ups, die Sie derzeit kaufen können, bildet der Volkswagen Amarok die Angebots-Spitze. Mit einer maximalen Nutzlast von bis zu 1.154 kg und einer Anhängelast von bis zu 3.100 kg erfüllt er mühelos alle Anforderungen an einen Pick-up. Er ist aber nicht nur ein belastbares  Nutzfahrzeug. Der Wolfsburger weist einen überraschend vernünftigen Kraftstoffverbrauch von 8,4 Liter Benzin auf. Der Innenraum ist geräumig genug für zwei Erwachsene und zwei Kinder und bietet gleichzeitig serienmäßigen Komfort wie Lederpolsterung und Klimaanlage. Der 200 PS starke 3,0-Liter-V6-Motor mit 3,0 Litern Hubraum ist der beste Motor, der für den Amarok erhältlich ist, dank seiner passenden Mischung aus Kraft und Laufruhe.

Mercedes-Benz X-Klasse

Mercedes war schon immer ein Synonym für Komfort und Qualität, und die Mercedes-Benz X-Klasse ist einer der hochwertigsten Pick-up auf dem Markt. Trotz ihrer Fähigkeit, bis zu 1.140 kg auf der Ladepritsche zu transportieren und bis zu 3.500 kg abzuschleppen, ist die X-Klasse einer der komfortabelsten Pick-ups zum Fahren und fühlt sich genauso geschmeidig an wie der VW Amarok an der Spitze dieser Liste. Im Innenraum verfügt die X-Klasse über ein intuitives Infotainment-System. Wer große Mengen abschleppen oder transportieren muss, erhält mit  dem X250d-Motor einen kraftvollen Motor, obwohl er nicht der Schnellste ist.

Ford Ranger

Der Ford Ranger bietet eine große Auswahl an Dieselmotoren und die Wahl zwischen einer zwei- oder viersitzigen Kabine und erweist sich als überraschend anpassungsfähig für einen Pick-up. Wer nach einen Viersitzer mit einem 2,0-Liter-Motor mit 213 PS Ausschau hält, kann nicht viel falsch machen. Er hat eine Zugkraft von einer Tonne, kann weit über drei Tonnen ziehen und erzielt dabei einen Kraftstoffverbrauch von 8,7 Liter Diesel. Je nach Ausstattung kann die Ladepritsche des Rangers Nutzlasten von bis zu 1.200 kg transportieren. Im Inneren fühlt sich der Ranger beim Fahren auf der Straße sehr kultiviert an, obwohl der Motor bei starker Beanspruchung dennoch laut werden kann.

Toyota Hilux

Der Toyota Hilux nutzt die einzigartigen Vorteile eines Doppelkabinen-Pick-ups und betont sie selbstbewusst. Er ist nicht nur bekanntermaßen zuverlässig; jede Version des Wagens, vom Einstiegsmodell bis zur Top-Version, kann Nutzlasten von über 1.000 kg transportieren und über 3.200 kg ziehen. Im Gegensatz zu einigen Wettbewerbern kann er sich dank seiner hohen Bodenfreiheit auch im Gelände gut behaupten, so dass er sich auch in unebenem Gelände souverän verhält. Leider ist der Eingeständnis für die Zugstärke des Hilux seine eher steif ausgelegte Federung. Dafür muss man beim Fahrkomfort leider Abstriche machen.

Mitsubishi L200

Wenn Sie einen Pick-up wollen, der auf lange Sicht hält, ist der Mitsubishi L200 eine gute Wahl. Er ist eine sichere Option, da er in Euro NCAP-Tests mit respektablen vier Sternen bewertet wurde, aber, was noch beeindruckender ist, er hat eine Hersteller-Garantie von fünf Jahren. Der L200 kann bis zu 3.000 kg ziehen, und hinten können Sie bis zu 1.060 kg Transportgut mitnehmen. Achten Sie auf das Modell mit einem 2,4-Liter-Diesel samt 180 PS. Da hat man genug Leistung und bekommt auch große Lasten mühelos weg.  

Nissan Navara

Obwohl Pick-ups aufgrund ihrer Robustheit beim Ziehen und Abschleppen in der Regel bevorzugt werden, hat der Nissan Navara einen einladenden und in Sachen Fahrverhalten sehr auto-ähnlichen Charakter. Im Inneren kann er problemlos vier Erwachsene unterbringen, während die Polsterung und das Infotainment bequem und intuitiv zu bedienen sind. All dies schmälert weder die mit bis zu 1.050 kg belastbare Ladefläche des Navara noch seiner Fähigkeit, bis zu 3.500 kg mitzunehmen. Wenn Sie so viel Leistung wie möglich aus dem Nissan herausholen möchten, sollten Sie ihn mit dem 3,3-Liter-Motor und 170 PS suchen.

Isuzu D-Max

Der Isuzu D-Max ist ein Pickup, der seine Grundlagen absolut beherrscht. Er hält Schritt und übertrifft sogar viele seiner Kontrahenten, da er bis zu 3.500 kg ziehen und bis zu 1.300 kg in seiner Ladefläche tragen kann. Die Kabine kann auch eine ganze Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern aufnehmen. Darüber hinaus ist das Infotainment überraschend gut, vor allem dank des Neun-Zoll-Touchscreens, das sich schell und intuitiv bedienen lässt.

SsangYong Musso

Der Preis des SsangYong Musso  unterbietet mit seinem Einsteigermodell vieler andere derzeit erhältliche Pick-ups. Aber was bekommt man für sein Geld? Der Musso kann bis zu 3.500 kg ziehen, während seine Ladefläche 1.050 kg tragen kann. Das Heck verfügt sogar über eine 12-V-Steckdose, die Sie für Elektrowerkzeuge und andere notwendige, Geräte verwenden können. In der Fahrerkabine des Musso finden zwei Erwachsene und zwei Kinder ausreichend Platz, sowie einige angenehme Soft-Touch-Materialien und Bluetooth-kompatibles Infotainment. Mit der Aufrüstung auf die Rebel-Ausstattung des Fahrzeugs wird die Technik um einen Acht-Zoll-Touchscreen mit Apple CarPlay/Android Auto-Kompatibilität erweitert.