Garmin ruft Navis zurück
Garmin ruft Navis zurück Bilder

Copyright: auto.de

Weltweit rund 1,25 Millionen Navigationsgeräte ruft Garmin zurück, da sich möglicherweise die Batterien überhitzen können.

Der Rückruf betrifft die Geräte der nüvi-Serien 200W, 250W, 260W, 7xx und 7xxT. Die in manchen Geräten dieser Serien eingesetzten Batterien stammen von einem externen Zulieferer. Unter www.garmin.de/batterie können Kunden durch die Eingabe der Seriennummer ihres Gerätes überprüfen, ob es betroffen sein könnte. Zudem erfahren Betroffene dort, wie sie ihr Gerät kostenfrei an den Hersteller zurückschicken können.

Deutschen und anderen europäischen Kunden, die keinen Zugriff auf die Webseite haben, erteilt das Unternehmen unter der britischen Rufnummer +44 870 8 50 12 42 die entsprechenden Informationen. Bei den betroffenen Geräten werden die Akkus ausgetauscht und es wird eine Modifizierung im Aufbau vorgenommen, um das Problem zu beheben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch leicht getarnt: Mercedes-Benz S-Klasse.

Mitfahrt Mercedes-Benz S-Klasse: Die neue Messlatte

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

Hyundai i10 N-Line.

Hyundai i10 N-Line: Kleiner Sportler mit sanfter Seele

zoom_photo