Gebrauchtwagen: Premium-Modelle am wertstabilsten
Gebrauchtwagen: Premium-Modelle am wertstabilsten Bilder

Copyright: hersteller

Die wertstabilsten Pkw in Deutschland kommen fast ausschließlich von deutschen Herstellern, insbesondere von den Premium-Marken. Das belegt eine Untersuchung der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) bei dreijährigen Fahrzeugen mit 45 000 Kilometern Laufleistung.

Nur vier ImportfahrzeugeMini und Mini Cabrio, Land Rover Defender und Skoda Octavia – schaffen es unter die Top 20. Platz 1 im Ranking erreicht die Mercedes GLK-Modellreihe mit einem Restwert von bis zu 63 Prozent, gefolgt vom Porsche Boxster mit 62,4 Prozent und Audi A5 mit 61 Prozent.

Der Wert schwankt innerhalb der Modellreihen je nach Motorisierung und Antriebsart erheblich. So kommt etwa beim fünftplazierten Audi A4 die Allrad-Quattro-Version mit 3,0-Liter-Dieselmotor auf einen Restwert von 60,3 Prozent, die normale Limousine mit Frontantrieb und identischer Motorisierung aber nur auf 55,7 Prozent. Auch zeigt sich, dass sich die Werte je nach Fahrzeugsegment deutlich unterscheiden. Am besten schlagen sich kompakte SUV, Sportwagen und Cabrios.

Die Gebrauchtwagenpreise von Pkw der Mittelklasse geraten laut DAT wegen der hohen Zahl an Eigenzulassungen der Hersteller und Händler zunehmend unter Druck. Daraus resultieren hohe Rabatte. „Dies bewirkt eine Kettenreaktion, die das gesamte Preisniveau in diesen Segmenten nach unten verschiebt“, erklärt Siegfried Trede von DAT. Daher passt die Organisation die Werte in ihrem System SilverDAT an, die als Richtschnur für den Händlereinkaufswert eines Pkw dienen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Mercedes-Benz GLE 400 d Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé: Straffer und schöner

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

Triumph Tiger: Aus Acht mach Neun

zoom_photo