Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover …
Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2011 – SUV: Volkswagen, Jeep, Opel, Range Rover ... Bilder

Copyright: auto.de

Der SUV-Markt ist nach wie vor für viele Hersteller interessant. So präsentiert auf dem 81. Internationalen Automobil Salon vom 1.-13. März 2011 VW den modellgepflegten Tiguan und Jeep den neuen Cherokee. Opel zeigt den neuen Antara und Range Rover sein Kompakt-SUV Evoque. Sowohl der Antara, als auch der Evoque werden noch in diesem Jahr in Deutschland starten.

VW Tiguan

Als eine von 91 Weltneuheiten präsentiert VW den kleinen Bruder vom Touareg in neuem Outfit. Neben dem neuen VW-Markengesicht und einer weiterentwickelten Heckpartie werden auch die inneren Werte aufgearbeitet. So gibt es neue Motoren und neue Materialien im Innenraum und eine Vielzahl an Assistenzsystemen, die einem sonst nur aus der Oberklasse bekannt waren. Ab Mitte des Jahres rollt der neue Tiguan dann ab einem Einstiegspreis von 24.175 Euro auf die deutschen Straßen.[foto id=“346874″ size=“small“ position=“right“]

Jeep Cherokee

Auch Jeep bringt als älteste Geländewagenmarke der Welt zum siebzigsten Jubiläum neue Sondermodelle mit nach Genf und zeigt den Jeep Cherokee als Turbodieselversion 3.0 CRD. Der vom italienischen Hersteller VM-Motori entwickelte Motor bringt mit 176 kW (239 PS) ein sehr üppiges Drehmoment von 550 Newtonmetern zwischen 1.800 und 2.800/min auf die Straße und ebnet damit fast jede Strecke. Trotz der Mehrleistung von zehn Prozent und acht Prozent mehr Drehmoment verbraucht der neue Dreiliter im kombinierten Fahrzyklus nur 8,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer und schont darüber hinaus mit 17 % weniger Emissionen im Vergleich zum Vorgänger die Umwelt. Der Geländewagen könnte so mit etwa 52.000 Euro starten.

Opel Antara

Opel schließt spendiert seinem SUV einen neuen Look. So wurde der Antara sowohl außen als auch innen überarbeitet und neue Motoren (zwei Diesel, ein Benziner) in die Motorenpalette aufgenommen. Neben dem modifizierten Grill, veränderten Heckleuchten, einer neugestalteten [foto id=“347118″ size=“small“ position=“left“]Mittelkonsole und neuen Materialien im Innenraum, kommt ab sofort eine elektrische Parkbremse und eine Berganfahrhilfe zum Einsatz. Ab einem Einstiegspreis von 26.780 Euro wird die Neuauflage des Antaras zu haben sein.

Range Rover Evoque

Die Highlights bei Range Rover sind neben einem Hybrid-Prototyp, einem limitiertem Sondermodell vor allem der komplett neue Range Rover Evoque als Coupé und 5-Türer. Neben dem neuen Modell selbst, bietet Range Rover Möglichkeiten zur Personalisierung des Fahrzeugs. Neben Styling-Paketen für außen mit Dach und Spoiler in Kontrastlackierung wird es edle Designer-Interieurs und zahlreiche Technik-Extras für mehr Komfort und Spaß an Bord geben. Wählbar sind diese in drei neuen Designlinien: Pure, Prestige und Dynamic. Starten soll der Engländer mit Preisen ab 35.000 Euro.

 

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

zoom_photo