Chevrolet

Genf 2012 – Chevrolet Cruze Station Wagon: Nachwuchs im Kombi-Land Deutschland
Genf 2012 – Chevrolet Cruze Station Wagon: Nachwuchs im Kombi-Land Deutschland Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2012 – Chevrolet Cruze Station Wagon: Nachwuchs im Kombi-Land Deutschland Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2012 – Chevrolet Cruze Station Wagon: Nachwuchs im Kombi-Land Deutschland Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2012 – Chevrolet Cruze Station Wagon: Nachwuchs im Kombi-Land Deutschland Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2012 – Chevrolet Cruze Station Wagon: Nachwuchs im Kombi-Land Deutschland Bilder

Copyright: auto.de

Von Ingo Koecher – Chevrolet feiert auf dem Genfer Automobilsalon (8. – 18. März 2012) Weltpremiere mit der Kombiversion des Cruze, dem Station Wagon. Der Kombi des Kompaktsegments hat als Wettbewerber den Opel Astra Sport Tourer oder VW Golf Variant im Auge.

Nach Einführung des Chevrolet Cruze mit Stufenheck folgte die Fließheckvariante, die dem Hersteller auf europäischen Märkten größeren Absatz sichern sollte. Mit der in diesen Tagen in Genf vorgestellten Kombiversion hat der Autobauer ganz klar den deutschen Kombimarkt im Auge und tritt so in direkte Konkurrenz zum Schwestermodell Opel Astra Sport Tourer.

Aggregat

Bereits die Stufenheckversion bot mit ihrem Innenraumkonzept Verhältnisse, die dem Kompaktsegment entwachsen, der unteren Mittelklasse zuzurechnen waren. Mit dem Cruze machte Chevrolet die großzügigen Dimensionen damit nach unten kompatibel. Einzige Kritikpunkte waren bislang das Fahrwerk und die wenig [foto id=”408140″ size=”small” position=”right”]effizient arbeitenden 1.6-Liter und 1.8-Liter Benziner sowie der 2.0-Liter Diesel – auto.de berichtete.

Doch hier scheint Chevrolet nun nachzubessern. So gibt es seit Februar 2012 einen 1.7-Liter Turbodiesel mit 96 kW/130 PS und 300 Newtonmetern Drehmoment. Downsizing dürfte es dann auch in absehbarer Zeit unter den Benzinern geben. So wird ein turbogeladener 1.4-Liter Benziner – der bereits am heimischen US-Markt angeboten wird – auch den Weg nach Europa finden.

Ausstattung & Preise

An den drei Ausstattungsniveaus LS, LT und LTZ wird sich auch für die Kombiversion nichts ändern. Der Startpreis für den Chevrolet Cruze Kombi dürfte etwa 1.000 Euro über dem der Stufenhecklimousine liegen. Somit wäre die Basisversion des Chevrolet Cruze Station Wagon ab 16.990 Euro zu haben. Das wiederum ist ein Preis, der kaum mehr Abstand hält zum Opel Astra Sport Tourer, der mit 18.870 Euro startet.

Aber auch die Rüsselsheimer legen nach: Vor wenigen Tagen hat auto.de den Erlkönig eines Prototypen der Stufenheckversion des Opel Astra ausgemacht. Somit tut es die deutsche GM-Tochter Opel ihre Schwester Chevrolet gleich und vervollständigt ihrerseits die kompakte Astra-Baureihe.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Neue C-Klasse: Schicker, schlauer, smarter

Neue C-Klasse: Schicker, schlauer, smarter

Fahrbericht Mazda CX-3: Auf sich allein gestellt

Fahrbericht Mazda CX-3: Auf sich allein gestellt

Cupra rollt einen potenten Fünfzylinder aus der Garage

Cupra rollt einen potenten Fünfzylinder aus der Garage

zoom_photo