Seat

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Genfer Salon 2010: Seat IBE, der junge Sportwagen für das Elektro-Zeitalter Bilder

Copyright: auto.de

Seat glänzte auf dem VW-Konzernabend mit seinem IBE. Bilder

Copyright: auto.de

Mit einem kompakten Sportcoupé liefert Seat ein überzeugendes Statement für faszinierendes Design und hohen Fahrspaß auch im Zeitalter der Elektromobilität: Das Concept-Car Seat IBE nutzt den emissionsfreien Antrieb der Zukunft in einem sportlichen und dynamischen Konzept für urbane Mobilität. Zugleich bietet die klare und athletische Gestalt des Exponats einen spannenden Ausblick auf die Weiterentwicklung vom Seat-Design in der nächsten Generation.

Concept-Car Seat IBE

„Mit dem IBE zeigen wir, dass für Seat Elektromobilität immer mit exzellentem Design und hohem Fahrspaß verbunden sein wird“, sagt James Muir, der Präsident der Seat, S.A. „Der IBE steht in bester Seat-Tradition, jeweils das frechste und jüngste Auto im Wettbewerb anzubieten. Zudem bedeutet unser erstes Elektro-Concept-Car die Weiterführung unserer konsequenten Zukunftsstrategie: Nach dem großen Erfolg der besonders effizienten Ecomotive-Modelle arbeiten wir jetzt intensiv an der Elektromobilität, und zwar sowohl am Plug-In-Hybridantrieb wie auch am reinen Elektrofahrzeug.“

Abmessungen

Der Seat IBE ist mit 3,78 Meter Länge 25 Zentimeter kürzer als ein Ibiza. Die ungewöhnliche Breite von 1,80 Metern und die geringe Höhe von nur 122 Zentimetern geben ihm die klassischen Proportionen eines Sportwagens. Als knapp geschnittener 2+2-Sitzer ist er für die Lebensgewohnheiten junger Menschen konzipiert.

Reines Elektrofahrzeug

Entworfen wurde er als reines Elektrofahrzeug. Der Antriebsmotor sitzt zusammen mit der Leistungselektronik unter der extrem flachen Fronthaube, die Lithium-Ionen-Batterie ist im sehr kurzen Heck platziert. Mit einer Leistung von maximal 75 kW [foto id=“146561″ size=“small“ position=“right“](102 PS) und 200 Nm Drehmoment liefert der Antrieb jenen dynamischen Fahrspaß, den das Design verspricht: Der in der Stadt entscheidende Spurt von null bis 50 km/h gelingt in nur 3,4 Sekunden, bereits nach 9,4 Sekunden sind 100 km/h erreicht. Der Seat IBE wiegt nur 1.000 Kilogramm.

Die Dauerleistung ist auf 50 kW (68 PS) begrenzt, die Höchstgeschwindigkeit auf 160 km/h limitiert. Mit der Batteriekapazität von rund 18 kWh lassen sich in einer großstädtischen Umgebung alle Mobilitätswünsche eines Tages erfüllen. Der Seat IBE ist mit den modernsten Sicherheits- und Kommunikationssystemen ausgestattet.

Leon Twin Drive Ecomotive

Die nächste Stufe der Seat-Strategie ist der Leon Twin Drive Ecomotive, dessen Antrieb als Zusammenspiel aus Verbrennungs- und Elektromotor funktioniert. Als Plug-In-Fahrzeug ist er weit mehr als ein gewöhnlicher Hybrid. Seine Lithium-Ionen-Batterie lässt sich an der Steckdose aufladen, die Reichweite beträgt anschließend rund 50 Kilometer. Für längere Touren tritt der Verbrennungsmotor in Aktion. Die ersten Serienfahrzeuge des Leon Twin Drive Ecomotive sind für 2014 geplant.

Ziel der Entwicklung bei Seat

Das Ziel der Entwicklung bei Seat ist das vollelektrische Automobil, auf das der IBE als Concept-Car einen Vorgeschmack liefert. Zugleich setzt er das Signal für den Start eines konzentrierten Projekts zur Förderung und Entwicklung der Elektromobilität in Spanien.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Den Caddy gibt es jetzt auch als Maxi

Den Caddy gibt es jetzt auch als Maxi

Porsche Taycan Cross Turismo: Taschenmesser für die Luxusvilla

Porsche Taycan Cross Turismo: Taschenmesser für die Luxusvilla

Skoda Enyaq iV 50

Skoda Enyaq iV 50 ab 33.800 Euro verfügbar

zoom_photo