VW

Girls’ Day: 1500 Schülerinnen lernen Technik-Berufe bei VW kennen

Girls’ Day: 1500 Schülerinnen lernen Technik-Berufe bei VW kennen Bilder

Copyright: auto.de

Mehr als 1500 Schülerinnen haben sich am Girls’ Day bei Volkswagen über gewerblich-technische Berufe informiert. Am Unternehmenssitz in Wolfsburg war die Nachfrage so stark, dass der Aktionstag erstmals auf den Nachmittag ausgedehnt wurde. Allein hier waren 600 Mädchen zu Gast.

Erstmals hat Volkswagen Osnabrück, der jüngste Volkswagen Standort, am Girls’ Day teilgenommen. An den insgesamt zehn Volkswagen Standorten in Niedersachsen, Hessen und Sachsen übernahmen weibliche Auszubildende die Regie: Sie stellten den Schülerinnen der siebten bis zehnten Klassenstufe die Technik-Berufe in Präsentationen, mit praktischen Übungen und Exponaten vor.

Besonders gut kamen die praktischen Übungen an

Die Schülerinnen probierten Werkzeuge aus und bearbeiteten unterschiedliche Werkstoffe. So stanzten beispielsweise im Werk Hannover Schülerinnen mit Hilfe einer Spindelpresse Schlüsselanhänger in Form eines Volkswagen Busses. In Osnabrück führten die Mädchen an einem TSI-Motor Kompressionstests durch. Angehende Elektronikerinnen für Automatisierungstechnik zeigten ihnen, wie ein Industrieroboter zu steuern ist.

Bewerbungstipps aus erster Hand, Informationen zum Unternehmen sowie Führungen durch Produktionsstraßen für Fahrzeuge und Komponenten wie Motoren, Getriebe und Achsen rundeten das mehrstündige Girls’ Day-Programm an den zehn Volkswagen Standorten ab.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

zoom_photo