Hill gratuliert seinem britischen Nachfolger: Jetzt wird er schwer zu stoppen
auto.de Bilder

Copyright:

(motorsport-magazin.com) Bis Sonntag war er der letzte Brite gewesen, der sich den Formel-1-WM-Titel hatte sichern können, dann wurde Damon Hill von Lewis Hamilton abgelöst. Doch der Präsident des British Racing Drivers‘ Club war nicht traurig, sondern gratulierte seinem Landsmann. Hill hatte sich das Rennen im Klubhaus des BRDC in Silverstone mit einigen Fans, Ex-Weltmeister Jodie Scheckter und einigen anderen Motorsport-Größen angesehen. "Es war hier in Silverstone eine fantastische Atmosphäre und es war auch so ein aufregendes Rennen. Das hat Großbritannien wieder an die Spitze gebracht. Ein britischer Fahrer, der Weltmeister wird und das mit einem britischen Team – jetzt können wir uns auf einen unglaublichen britischen Grand Prix in Silverstone im Juni freuen", sagte Hill.

Der Brite kam nicht umhin, das große Talent seines Landsmanns zu betonen und nannte ihn einen großartigen Botschafter für den britischen Motorsport. Auch die Superlative durften nicht fehlen. "Er ist wahrscheinlich einer der großartigsten Fahrer, die wir in diesem Land gehabt haben. Er hat die Weltmeisterschaft fixiert und es wird schwer, ihn jetzt noch zu stoppen." Die WM-Entscheidung hatte aber auch Hill Nerven gekostet. Wie er meinte, konnte er kaum glauben, dass so spät im Rennen noch alles schiefzulaufen drohte. "Und dann wurde in der letzten Kurve Glock noch überholt und plötzlich passte wieder alles. Der arme Felipe Massa und Ferrari waren hin und her gerissen, alle waren hin und her gerissen – es war ein unglaublich aufregendes Rennen."

Vor allem der Regen am Ende hatte Hill mitgenommen, da er dachte, Glock sei nicht mehr zu schlagen. "Zu einem Zeitpunkt schien es Lewis falsch gemacht zu haben, aber am Ende zeigte sich, dass Timo den Fehler gemacht hatte. Mein Glückwunsch an Lewis, seine Familie und McLaren – es tut so gut, einen britischen Weltmeister zu feiern", erklärte er und kündigte für Hamilton im kommenden Jahr eine völlig neue Erfahrung als Weltmeister an. "Die Erwartungen werden höher sein denn je, er wird aber auch unglaubliche Unterstützung von den Fans erhalten", meinte Hill. Besonders in Silverstone rechnete er damit, wobei er natürlich traurig war, dass es wohl auf lange Zeit der letzte Grand Prix dort werden wird. "Aber er [Hamilton] wird von den Fans einen unglaublichen Empfang bekommen. Es wird eine fantastische Veranstaltung."

adrivo Sportpresse GmbH

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

Manhart kitzelt 190 Extra-PS aus dem AMG GLC 63 S Coupé

Neuer Opel Astra ist ab sofort bestellbar

Neuer Opel Astra ist ab sofort bestellbar

Audi RS Q8.

Audi RS Q8 Erlkönig erspäht

zoom_photo