IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor
IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor Bilder

Copyright:

IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor Bilder

Copyright:

IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor Bilder

Copyright:

IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor Bilder

Copyright:

IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor Bilder

Copyright:

IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor Bilder

Copyright:

IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor Bilder

Copyright:

IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor Bilder

Copyright:

IAA 2012: Volkswagen Amarok Canyon für Lifestyle und Outdoor Bilder

Copyright:

Volkswagen stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (Publikumstage: 20. – 27.9.2012) den Amarok Canyon vor. Das Sondermodell richtet sich vor allem an Kunden, die einen Lifestyle-Pick-up oder ein Fahrzeug für ihre Outdoor-Aktivitäten suchen. Auffälligste Merkmale der viertürigen Karosserie ist der orange-rote und exklusive Lack „Copper Orange“. Auf dem Dach trägt der Amarok Canyon optional einen Lampenbügel mit vier Zusatzscheinwerfern.

Weitere optische Akzente setzen die abgedunkelten Rückleuchten, der in Wagenfarbe lackierte Design-Unterfahrschutz, die schwarz abgesetzten Radläufe sowie die Schriftzüge „Canyon“ an Türen [foto id=“435319″ size=“small“ position=“left“]und Heckklappe. Die neu gestaltete Stylingbar, die Schwellerrohre sowie der Heckstoßfänger und die Jalousie der Laderaumabdeckung sind in glänzendem Schwarz gehalten.

Um eine maximale Offroad-Tauglichkeit zu ermöglichen, gibt es den Amarok Canyon mit beiden TDI-Motorisierungen generell in Verbindung mit permanentem oder zuschaltbaren Allradantrieb 4Motion und optionalem Sperrdifferential an der Hinterachse. Der Canyon steht auf neu gestalteten 17-Zoll-Leichtmetallfelgen vom Typ „Roca“, bestückt mit AT-Reifen in der Dimension 245/70 R 17. Auf Wunsch sind auch 18-Zoll-Räder mit Straßenbereifung erhältlich.

Interieur

Im Innenraum setzt die spezielle Farbgebung vieler Details neue Akzente. Die Blende der Instrumententafel ist in einem matten Chrom abgesetzt, die Teilledersitze sind zweifarbig gestaltet; die [foto id=“435320″ size=“small“ position=“right“]Sitzflächen sind im Farbton „Moonrock“ gehalten, die Kopfstützen und Seitenwangen in Anthrazit. Die Ziernähte an den Sitzen wie auch am Dreispeichen-Lederlenkrad und am lederbezogenen Schalthebel nehmen den orangen-roten Farbton der Karosserie auf.

Der Amarok Canyon wird ab Frühjahr 2013 neben Copper Orange auch in den Lackierungen Reflexsilber, Natural Grey und Sandbeige erhältlich sein. Alternativ zur Stylingbar und damit kombinierter Laderaumabdeckung wird es das Modell auch mit Hardtop geben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Mercedes EQS.

Mercedes-Benz EQ S Erlkönig

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

zoom_photo