Lamborghini

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein
IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

IAA 2013: Lamborghini Gallardo von der Schikane zum Bordstein Bilder

Copyright: auto.de

Motorsport auf die Straße bringt der Gallardo LP 570-4 Squadra Corse, den Lamborghini auf der Frankfurter IAA (12. – 22.9.2013) vorstellt. Das neue Topmodell der Baureihe basiert auf dem Rennfahrzeug des Markenpokals „Blancpain Super Trofeo“. Das hat seinen Preis.

Der Squadra Corse wird in limitierter Auflage für 191 100 Euro angeboten – ohne Mehrwertsteuer versteht sich. Der Sprint von null auf 100 km/h ist in 3,4 Sekunden erledigt, nach 10,4 Sekunden fällt die 200-km/h-Marke.[foto id=“481838″ size=“small“ position=“left“] Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 320 km/h.

Der Name Squadra Corse nimmt auf die kürzlich gegründete Motorsportabteilung von Lamborghini Bezug. Ebenso wie der Super Trofeo nutzt der Squadra Corse den V10-Mittelmotor, der bei 8000 Umdrehungen in der Minute 419 kW / 570 PS zur Verfügung stellt, und besitzt den gleichen großen Heckflügel. Er sorgt für hohen aerodynamischen Abtrieb, bis zu dreimal so viel wie beim Gallardo LP 560-4, und erhöht die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten im Grenzbereich. Ein weiteres Bauteil, das direkt vom Rennfahrzeug stammt, ist die abnehmbare Motorhaube mit ihren Schnellverschlüssen. Wie viele weiteren Komponenten des Squadra Corse bestehen die Haube und der Flügel aus kohlefaserverstärktem Kunststoff – ein Material, bei dem sich Lamborghini weltweit führende Kompetenz aufgebaut hat.

Kohlefaser bildet zusammen mit Aluminium die Basis für die extrem leichte Konstruktion des neuen Gallardo-Topmodells. Der Squadra Corse trumpft mit einem Trockengewicht von 1340 Kilogramm auf, noch einmal 70 Kilogramm weniger als beim Gallardo LP 560-4 und genauso viel wie beim [foto id=“481839″ size=“small“ position=“right“]LP 570-4 Superleggera, trotz des großen Flügels. Daraus resultiert ein Leistungsgewicht von 2,35 Kilogramm pro PS. Die serienmäßigen Carbon-Keramik-Bremsen garantieren eine standesgemäße Verzögerung. Die mächtigen Bremssättel sind in Rot, Schwarz und Gelb erhältlich.

Die Instrumententafel, die Mittelbahnen der Sitzkissen und die Rückenlehne der Sitze sind mit Alcantara bezogen. Die Türtafeln, die Renn-Sitzschalen und die Mittelkonsole sind aus Kohlefaser gefertigt. Bei der Einfassung der Handbremse, dem zentralen Bereich der Mittelkonsole, an der Außenseite des Lenkradkranzes, im Umfeld der Haupt- und Sekundäranzeigen, bei den Türgriffen und beim Handschuhfach kommt ebenfalls Kohlefaser zum Einsatz. Anstelle der Renn-Schalensitze sind auch Komfortsitze erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo