IAA Nutzfahrzeuge 2014: „Zukunft bewegen“
IAA Nutzfahrzeuge 2014: Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/VDA

IAA Nutzfahrzeuge 2014: Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/VDA

IAA Nutzfahrzeuge 2014: Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/VDA

IAA Nutzfahrzeuge 2014: Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/VDA

Das Motto der 65. IAA Nutzfahrzeuge im September in Hannover lautet „Zukunft bewegen“. Das heute vom Verband der Automobilindustrie vorgestellte Plakat verknüpft Technologie und Design und zeigt einen schweren Lkw, einen Transporter und einen Bus. Sie sind futuristisch gestylt und stehen unter der Überschrift „Zukunft bewegen“. Eines der Schwerpunktthemen ist die Effizienz von Nutzfahrzeugen. Design, Aerodynamik und Vernetzung werden dabei künftig eine große Rolle spielen.

„Das IAA-Motto unterstreicht zwei strategische Aufgaben des Nutzfahrzeugs: Die Innovationskraft der gesamten Branche – die natürlich auf die Zukunft ausgerichtet ist – und den besonderen Beitrag dieser Industrie für Transport und Logistik in einer wachsenden Weltwirtschaft. Effizienter Güterverkehr ist notwendige Voraussetzung für Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung – das gilt für Schwellenländer ebenso wie für Industriestaaten“, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann anlässlich der Vorstellung des IAA-Key Visuals. Neben den schweren Lkw kämen gerade im Internet-Zeitalter immer stärker auch Transporter zum Einsatz, um die Waren bis zum Kunden zu liefern. Der Omnibus sei darüber hinaus nachweislich die CO2-freundlichste Art des Reisens. Der Schwerpunkt dieser Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik liegt daher auf technischen Innovationen.

Die 65. IAA Nutzfahrzeuge findet vom 25. September bis 2. Oktober 2014 auf dem Messegelände Hannover statt. Vorgeschaltet sind zwei Pressetage (23./24. September 2014). Die Online-Akkreditierung für Journalisten ist ab 14. Juli 2014 möglich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo