Iveco zieht bei Euro 6 nach
Iveco zieht bei Euro 6 nach Bilder

Copyright: auto.de

Auf Wunsch bietet Iveco künftig Euro 6-Motoren an. Die ab 2014 gültige Schadstoffnorm wird hierbei mittels einer optimierten Verbrennung und einer Abgasnachbehandlung mit AdBlue erreicht, und das alles ohne Abgasrückführung.

Die gemeinsam mit FPT Industrial entwickelte „SCR only“-Technologie kann in die neuen Motorenbaureihen der Cursor- und Tector-Familie integriert werden. Diese umfassen Vier- und Sechszylinder mit Hubräumen von 4,5 bis 12,9 Liter und Leistungswerten von 118 kW/160 PS bis 412 kW/560 PS.

Mercedes und Scania haben bereits vor wenigen Wochen Euro 6-Motoren präsentiert. Das frühzeitige Erfüllen der neuen Schadstoffnorm ist jedoch vor allem Image-Arbeit. Denn für den Kunden bedeutet es mehr Kosten für einen vergleichsweise geringen Gewinn. Denn durch die vorgeschriebene Reduzierung von Partikeln und Stickoxid-Emissionen steigt in der Regel der Kraftstoffverbrauch. Dies versuchen die Hersteller zwar durch weitere Sparmaßnahmen zu verhindern, doch auch das kostet wieder Geld.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo