Feintuning

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

Zum neuen Modelljahr präsentiert sich der Jaguar F-Pace SVR mit einem Update. Der nach wie vor 550 PS (405 kW) starke 5,0-Liter-V8 liefert mit 700 Newtonmetern noch einmal 20 Nm mehr Drehmoment. Der Sprint von 0 auf 100 km/h verbessert sich dadurch um fast eine halbe Sekunde auf vier Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt um drei km/h auf 286 km/h. Der Normkraftstoffverbrauch reduziert sich um einen halben Liter auf 11,4 Liter je 100 Kilometer.

Weitere Modifikationen

Auch die Kraftübertragung, die Lenkung und die dynamischen Regelkreise sowie die Bremsen profitieren vom gezielten Feintuning. Eine neue Dynamic Launch Funktion lässt den Jaguar noch unmittelbarer aus dem Stillstand beschleunigen. Modifizierte Fahrwerksbuchsen und geänderte Kennfelder für die adaptive Dämpferverstellung sollen den Fahrkomfort erhöhen.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

Auch optisch hat sich etwas getan

Ein komplett neuer Frontstoßfänger mit größeren Lufteinlässen sorgt für einen effektiveren Luftstrom in Richtung der Kühlsysteme des Antriebsstrangs und der Bremsen. Zugleich senkt der optisch aggressivere Auftritt den Auftrieb um 35 Prozent und den cw-Wert von 0,37 auf 0,36. Der Zugang zum Infotainmentsystem erfolgt über einen komplett neuen 11,4-Zoll-HD-Touchscreen aus gebogenem Glas.

Zudem ziehen neue Materialien ins Interieur ein, wie zum Beispiel Sitzinnenbahnen und Türeinlagen aus Premium Velours und Oxford-Leder an seitlichen Sitzpolstern. Neben einem Furniersatz in „Aluminium Technical“ steht optional auch eine Premium-Option in Form offenporiger Kohlefasereinlagen zur Wahl. Als Extra im Angebot sind schlank ausgeformte Semi-Anilin-Ledersportsitze mit Monogramm-Stickerei. Der Wählhebel erhielt für den Einsatz im einen Überzug aus genopptem Monogram-Leder mit eingeprägtem SVR-Logo, die Schaltwippen am Lenkrad bestehen aus einer Zinklegierung.

Der Jaguar F-Pace SVR kann zu Preisen ab 102.780 Euro bestellt werden. Die Auslieferung des SUV beginnt im Frühjahr.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo