Keine Gnade für betrunkenen Pferdekutscher
Keine Gnade für betrunkenen Pferdekutscher Bilder

Copyright: Jörg Kantel/flickr

Ob Autofahrer, Radfahrer oder auch Pferdekutscher: Beim Thema Alkohol im Straßenverkehr versteht der Gesetzgeber keinen Spaß. Das weiß jetzt auch ein Droschkenfahrer, der von der Polizei mit 1,98 Promille vom Bock geholt wurde.

Das Amtsgericht verurteilte den Mann wegen fahrlässiger Trunkenheit im Verkehr zu 30 Tagessätzen zu je 20 Euro. Der Kutscher legte aber Berufung ein. Nach einigem Hin und Her sprach schließlich das Oberlandesgericht Oldenburg ein Machtwort: Der für die Autofahrer geltende Grenzwert für absolute Fahruntüchtigkeit von 1,1 Promille sei auch auf das Führen einer Pferdekutsche übertragbar, erläutern die ARAG-Experten (OLG Oldenburg, AZ: Ss 204/13).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Corsa.

Die besten Autos in Deutschland: Opel Corsa

Skoda setzt den Octavia RS unter Strom

Skoda setzt den Octavia RS unter Strom

Mazda MX-30.

Mazda bricht mit dem MX-30 ins Elektrozeitalter auf

zoom_photo