Kerstner baut den elektrisch angetriebenen Mercedes-Benz Vito E-Celll aus
Kerstner baut den elektrisch angetriebenen Mercedes-Benz Vito E-Celll aus Bilder

Copyright: auto.de

Kerstner baut den elektrisch angetriebenen Mercedes-Benz Vito E-Cell aus. Bilder

Copyright: auto.de

Kerstner baut den elektrisch angetriebenen Mercedes-Benz Vito E-Cell aus. Bilder

Copyright: auto.de

Kerstner baut den elektrisch angetriebenen Mercedes-Benz Vito E-Cell aus. Bilder

Copyright: auto.de

Der Kühltransporterspezialist Kerstner präsentiert vom 29. November bis 3. Dezember 2011 auf der Fachmesse Solutrans in Lyon/Frankreich den ersten Mercedes-Benz Vito E-Cell mit Kühlausbau.

Kompakte Kühltransporter auf Basis des Mercedes-Benz Vito versorgen Fachgeschäfte und Restaurants mit frischen und temperaturempfindlichen Lebensmitteln. Städtische Gebiete sind gleichzeitig das Einsatzgebiet des lokal emissionsfrei fahrenden Vito E-Cell. Kerstner, führende Marke für Kühltransporter, [foto id=“391857″ size=“small“ position=“left“]verbindet nun beides mit dem ersten Kühlausbau des Vito E-Cell. Er ist damit lokal völlig emissionsfrei unterwegs.

Der Ausbau von Kerstner basiert auf der bekannten und erprobten Komplettlösung, die im Rahmen von Mercedes-Benz VanSolution bereits erfolgreich über die Niederlassungen und Partner von Mercedes-Benz angeboten wird. Die flache Kühlmaschine auf dem Dach des Vito wird hier jedoch über eine separate Lithium-Ionen-Batterie gespeist. Der Akku ist unabhängig von der Traktionsbatterie des Vito E-Cell, stellt eine autarke Kühlversorgung für sechs bis zehn Stunden sicher und ist danach am Netz in maximal vier Stunden wieder geladen.

Die Reichweite des Vito E-Cell wird durch das Kühlaggregat nicht eingeschränkt. Kerstner nennt eine Lebenserwartung der Batterie von 3000 Ladezyklen, das bedeutet bei 240 Arbeitstagen im Jahr mit jeweils einer Aufladung rund zwölf Jahre Lebensdauer. Der Akku wird über eine separate Ladetechnik unabhängig von der Traktionsbatterie versorgt. Die zusätzliche Batterie und das separate Ladegerät verringern die Nutzlast des Kühltransporters nur um 75 kg.

Mit einer Gesamthöhe von 2000 mm einschließlich Kühlmaschine ist der Vito E-Cell auch als Kühltransporter tiefgaragentauglich. Der Laderaum bietet ein Volumen von 3,5 Kubikmeter. Sein Boden ist [foto id=“391858″ size=“small“ position=“left“]mit einem Aluminium-Riffelblech belegt. Kerstner in Groß-Rohrheim südlich von Frankfurt konzipiert seit mehr als 20 Jahren Klima- und Kühlanlagen sowie Isolierausbauten. Isolation und Kühltechnik kommen somit aus einer Hand.

Beim Mercedes-Benz Vito E-Cell handelt es sich um den ersten Transporter mit Elektroantrieb ab Werk. Er basiert auf dem Vito Kastenwagen mittlerer Länge mit 3200 mm Radstand. Sein Elektromotor erreicht eine Dauerleistung von 60 kW und eine Maximalleistung von 70 kW. Das höchste Drehmoment beläuft sich auf 280 Nm.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo